LNG-Pläne: Regierung für Lubmin, Rostock vorerst raus

Die Bundes- und die mecklenburg-vorpommersche Landesregierung unterstützen Pläne des Unternehmens Deutsche Regas zur Anlandung von Flüssiggas (LNG) im vorpommerschen Lubmin. Die Pläne seien «eine gute Nachricht für Deutschland», sagte Michael Kellner (Grüne), Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, bei einem Treffen mit den Investoren in Rostock. Der Wirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern, Reinhard Meyer (SPD), sagte, man unterstütze die Pläne ausdrücklich auch mit dem Blick auf den kurzfristigen Zeitplan.
Das Eckpunktepapier für ein schwimmendes LNG-Terminal (FSRU) in Lubmin nach der Unterzeichnung. © Bernd Wüstneck/dpa

Die Deutsche Regas plant, ab Dezember bis zu 4,5 Milliarden Kubikmeter Erdgas jährlich in das deutsche Fernleitungsnetz einzuspeisen. Dazu soll ein schwimmendes LNG-Terminal im Lubminer Hafen festmachen. Dieses soll vom französischen Energiekonzern Totalenergies kommen. Ein entsprechendes Eckpunktepapier unterzeichneten Vertreter beider Firmen am Mittwoch in Rostock. Das Projekt ist laut Investoren zunächst ohne staatliche Finanzierung geplant.

Der Rostocker Hafen ist unterdessen vorerst raus als möglicher Standort zur Anlandung von LNG. Laut Meyer habe eine Studie ergeben, dass unter derzeitigen Bedingungen nicht sowohl Rohöl als auch LNG angelandet werden kann. Es soll dennoch weiterhin die Anlandung mit einem schwimmenden Terminal weiterverfolgt werden. «Das wird aber nicht sofort geschehen können.» Angedacht sei es für eine sogenannte zweite Phase der LNG-Versorgung für Deutschland nach entsprechenden Vorarbeiten.

Infolge des Kriegs in der Ukraine will die Bundesregierung Deutschland unabhängiger von russischen Energielieferungen machen und setzt unter anderem auf LNG-Importe.

© dpa
Weitere News
Top News
Formel 1
Formel 1: Verstappen nutzt Titelchance nicht - Perez siegt in Singapur
People news
Energiekrise: Van Almsick sorgt sich um Schwimmausbildung
Tv & kino
ProSieben-Show: «Masked Singer»: Katja Burkard als erste Prominente enttarnt
People news
Monarchie: Klimagipfel - König Charles reist nicht nach Ägypten
Internet news & surftipps
Finanzen: Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Wohnen
Hydraulischer Abgleich : Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung
Empfehlungen der Redaktion
Regional mecklenburg vorpommern
Energieversorgung: Pläne für Ostseehäfen: Zunächst aber Rohöl und Flüssiggas
Regional mecklenburg vorpommern
Energie: LNG-Pläne: Investor und Regierung kommen zusammen
Wirtschaft
Energie: Baustart für Flüssiggas-Terminal in Lubmin
Wirtschaft
Energieversorgung: Privater Investor will LNG-Import vorantreiben
Regional mecklenburg vorpommern
Flüssigerdgas: LNG via Lubmin schon Anfang Dezember? Zeit wird knapp
Regional mecklenburg vorpommern
Energiepolitik: Deutsche Regas kündigt Baustart für Flüssiggas-Terminal an
Regional mecklenburg vorpommern
Gas: Schwerin: Bayerische Hilfe für LNG-Anlandung noch unkonkret
Regional hamburg & schleswig holstein
Energie: Wilhelmshaven bekommt weiteres Terminal für Flüssigerdgas