Privater Investor will LNG-Import vorantreiben

05.07.2022 Mit einem schwimmenden LNG-Terminal will das Unternehmen Deutsche Regas im vorpommerschen Lubmin in großem Stil Flüssigerdgas importieren. Ab Dezember plane man, bis zu 4,5 Milliarden Kubikmeter Erdgas jährlich in das deutsche Fernleitungsnetz einzuspeisen, teilte das mittelständische Unternehmen mit, hinter dem der Investor Ingo Wagner und der Unternehmensberater Stephan Knabe stehen. Das hierfür nötige Spezialschiff habe man sich bereits gesichert. Aufgrund der relativ geringen Wassertiefe des Greifswalder Boddens soll das Gas zunächst auf einem Tanker zwischengelagert und mit kleineren Schiffen an Land gebracht werden. Zuvor hatten die «Ostsee-Zeitung» und der «Tagesspiegel» über das Projekt berichtet.

Lubminer Bürgermeister Axel Vogt steht im Gewerbegebiet von Lubmin. © Stefan Sauer/dpa/Archivbild

Der Bürgermeister von Lubmin, Axel Vogt, bestätigte die Pläne der Unternehmer. «Die monatelange gemeinsame Vorarbeit war sehr professionell, fruchtbar und zielführend.» Vogt hofft nach eigenen Worten, dass mit dem Projekt neue Arbeitsplätze in den Ort kommen, in dem bereits die deutsch-russischen Gasleitungen Nord Stream 1 und 2 anlanden. Auch das Unternehmen Gascade, das den Gasknotenpunkt am Ort betreibt, bestätigte, eine Anfrage des Unternehmens zur Einleitung von LNG erhalten zu haben. Diese werde geprüft.

Laut dem Unternehmen könnten bis zu 320 Personen in Lubmin beschäftigt werden. Um den Zeitplan zu halten, müsste spätestens im September mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Die Deutsche Regas hat bereits größere Pläne: Gäbe es die Möglichkeit, die zwar fertiggestellte, aber nicht zertifizierte Nord-Stream-2-Pipeline zu nutzen, könnte man den Angaben zufolge die Kapazität mittels eines zweiten Spezialschiffes auf bis zu 16 Milliarden Kubikmeter Gas erhöhen. Zum Vergleich: Nord Stream 1 hat eine Kapazität von rund 60 Milliarden Kubikmetern im Jahr.

© dpa

Weitere News

Top News

People news

Film: «Danke, Wolfgang» - Trauer um Star-Regisseur Petersen

Tv & kino

Featured: Tomb Raider 2 gestrichen: Wie geht es für Archäologin Lara Croft weiter?

Sport news

Leichtathletik-EM: Doppel-Gold: Kaul und Lückenkemper verzücken Olympiastadion

Games news

Featured: Tower of Fantasy: Tier-List – alle Charaktere und Waffen im Ranking

Tiere

Nabu-Prognose: Schwarz-gelbe Tischgäste: Ist 2022 ein Wespenjahr? 

Handy ratgeber & tests

Featured: Galaxy Watch5 (Pro) vs. Galaxy Watch4 (Classic): So hat Samsung seine Smartwatch verbessert

Internet news & surftipps

Tech-Milliardär: Musks neue Twitter-Posse: Kauf von Man United war ein Witz

Auto news

Caravaning-Boom : Reisemobil-Preise steigen stark

Empfehlungen der Redaktion

Wirtschaft

Energieversorgung: Privater Investor will LNG-Import vorantreiben

Regional mecklenburg vorpommern

Energie: LNG-Pläne: Investor und Regierung kommen zusammen

Regional mecklenburg vorpommern

Energieversorgung: Pläne für Ostseehäfen: Zunächst aber Rohöl und Flüssiggas

Regional mecklenburg vorpommern

Lubminer Bürgermeister: Nord Stream 2 nicht gescheitert

Regional mecklenburg vorpommern

Gemeinde Lubmin: Weniger Erdgas und Steuern, dafür LNG und Wasserstoff?

Regional mecklenburg vorpommern

Energieversorgung: LNG-Pläne: Regierung für Lubmin, Rostock vorerst raus

Regional hamburg & schleswig holstein

Energie: Baubeginn für LNG-Terminal Brunsbüttel im September

Wirtschaft

Energiepolitik: Habeck treibt Planungen für deutsche LNG-Terminals voran