Steinmeier setzt «Ortszeit» in Neustrelitz fort

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt am Mittwoch (09.00 Uhr) seinen Besuch in Neustrelitz fort. Am Morgen will er sich mit Vertretern des dort ansässigen Fortbildungszentrums der Bundespolizei treffen. Bei der «Kaffeetafel kontrovers» am Nachmittag soll es unter anderem um die Themen Protestkultur, Folgen der Energiekrise und bürgerschaftliches Engagement gehen. Zu den geladenen Gästen gehören auch die Initiatorinnen der Protestaktionen in Neustrelitz. Erst am Montagabend hatten wieder knapp 400 Menschen in der Stadt gegen die Energiepolitik der Bundesregierung demonstriert.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier geht durch den Stadthafen. © Jens Büttner/dpa

Neustrelitz ist die vierte Stadt, die Steinmeier im Rahmen seiner Gesprächsreihe «Ortszeit Deutschland» besucht und dabei für drei Tage zum auswärtigen Amtssitz macht. Am Dienstag hatte er sich zum Auftakt in das Goldene Buch der Stadt eingetragen, mit Kommunalpolitikern gesprochen und sich von Schülern die Stadt zeigen lassen. Am Donnerstag wird der Bundespräsident auf dem Marktplatz der Stadt den slowenischen Staatspräsidenten Borut Pahor mit militärischen Ehren empfangen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Musik news
Musikpreise: Beyoncé bricht Grammy-Rekord - Petras gewinnt Trophäe
Internet news & surftipps
Internet: Chat-Dienst für organisierte Kriminalität stillgelegt
Mode & beauty
Deko-Ideen: Diese Vasen helfen beim Arrangieren von Blumen und Zweigen
Fußball news
Bundesliga: Fix: Hoffenheim trennt sich von Trainer Breitenreiter
Musik news
Auszeichnungen: Kim Petras gewinnt mit Sam Smith Grammy für «Unholy»
Tv & kino
Featured: Viking Wolf auf Netflix: Das Ende des norwegischen Werwolf-Thrillers erklärt
Auto news
Gebrauchtwagen-Check: BMW X2: Junges kompaktes SUV mit vielen Stärken
Das beste netz deutschlands
Featured: Europäischer Tag des Notrufs 112: So unterstützen Dich Mobilfunk-Technologien im Notfall