Gutachter soll Feuerursache in Flüchtlingsunterkunft klären

Ein Feuer hat ein ehemaliges Hotel in Nordwestmecklenburg zerstört, in dem Flüchtlinge aus der Ukraine wohnten. Verletzt wurde niemand. Das schilfgedeckte Haus war nicht zu retten.
Feuerwehrleute löschen den Brand in einem Hotel in dem Geflüchtete aus der Ukraine untergebracht waren. © Jens Büttner/dpa

Nach dem Feuer in einem Hotel in Nordwestmecklenburg, das als Flüchtlingsunterkunft genutzt wurde, soll ein Brandgutachter die Ursache klären. Der Löscheinsatz dauere noch an, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen. Der Sachverständige komme im Auftrag der Staatsanwaltschaft zum Einsatz, wenn es die Standsicherheit der Brandruine ermögliche. Bisher wird wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt. Am Montag war der Polizei eine Hakenkreuz-Schmiererei im Eingangsbereich gemeldet worden, deren Verursacher noch nicht gefunden werden konnte.

Das Feuer in dem großen reetgedeckten Gebäude in Groß Strömkendorf, in dem 14 Geflüchtete aus der Ukraine wohnten, war am Mittwochabend ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Ein Brandmelder hatte angeschlagen. Mitarbeiter hatten noch vergeblich versucht, das zunächst an der Außenseite des Hauses entstandene Feuer zu löschen. Die Flammen griffen auf das Reetdach und dann auf den gesamten Dachstuhl und die Innenräume über.

Die Flüchtlinge konnten in anderen Unterkünften untergebracht werden. Auch die drei Beschäftigten, die die Flüchtlinge betreuten, blieben unverletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei nach ersten Ermittlungen auf mindestens eine höhere sechsstellige Summe. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um ein Gebäude in Holzständerbauweise. Die Landesstraße 12 sei weiter gesperrt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Neuzugang: Bayerns Cancelo «absolut startbereit» vor Pokalspiel
Internet news & surftipps
Künstliche Intelligenz: Mensch oder Maschine? - ChatGPT-Erfinder starten Erkennungstool
Job & geld
Urteil: Dreijahresfrist für Bezahlung von Urlaubsansprüchen bleibt
Internet news & surftipps
Foto-App: Snapchat steuert auf Umsatzrückgang zu - Aktie fällt
Das beste netz deutschlands
Featured: Apps funktionieren im WLAN nicht – oder nur langsam: Das kannst Du tun
Auto news
Autokosten senken: Spritspartraining mit dem Bordcomputer
People news
Ex-«Baywatch»-Star: Pamela Anderson freut sich aufs Alter
Musik news
Volksmusik: Marianne und Michael planen Abschiedstournee