Holz-Lagerschuppen am Jagdschloss Granitz abgebrannt

03.05.2022 Nach einem Feuer auf dem Gelände des Jagdschlosses Granitz auf der Insel Rügen ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Brandstiftung. Ein etwa vier Meter langer Holz-Lagerschuppen war am Montagabend unweit des bekannten Schlosses bei Binz in Brand gesetzt worden, wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte.

Feuerwehrleute stehen hinter einem Einsatzfahrzeug. © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Ein Zeuge hatte Flammen bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Der zwei Meter hohe Holz-Unterstand brannte samt Inhalt nieder. Die Kameraden konnten aber das Feuer löschen, bevor es sich weiter auf Wald oder andere Gebäude ausbreiten konnte. Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Das Jagdschloss wurde von 1837 bis 1846 erbaut und zählt mit mehr als 250.000 Besuchern im Jahr zu den gefragtesten Sehenswürdigkeiten im Nordosten Deutschlands.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

109. Frankreich-Rundfahrt: Das bringt der Tag bei der Tour de France

Tv & kino

Abschied: Schauspieler William Cohn gestorben

Das beste netz deutschlands

Featured: Grüner Glasfaserausbau: Spatenstich für Vodafones umweltschonendes Pilotprojekt in Freiburg

People news

Mode: Pierre Cardin wäre 100 geworden: Feier in Venedig

Tv & kino

Featured: Save Me-Serie: Mona Kastens Erfolgsroman wird verfilmt

Internet news & surftipps

Pressefreiheit: Türkei sperrt Webseite der Deutschen Welle

Reise

Etwa zehn Euro pro Person: Venedig verlangt ab 2023 von Tagestouristen Eintritt

Handy ratgeber & tests

Featured: Sony WH-1000XM5 vs. Sony WH-1000XM4: So hat Sony seine Kopfhörer verbessert

Empfehlungen der Redaktion

Regional mecklenburg vorpommern

Mecklenburgische Seenplatte: Großbrand: 50 Bootsschuppen in Neubrandenburg zerstört

Regional mecklenburg vorpommern

Neubrandenburg: Bootsschuppen- und Scheunenbrand: Verdacht der Brandstiftung

Regional mecklenburg vorpommern

Brandstiftung: Carports, Autos und Häuser zerstört