ProA-Halbfinale: Seawolves-Coach lobt und kritisiert

Nach dem wichtigen Auftakterfolg im ProA-Halbfinale gegen Medipolis SC Jena wollen die Rostock Seawolves keine Euphorie aufkommen lassen. Trotz des 84:65 (45:32)-Sieges meinte Cheftrainer Christian Held: «Es ist egal, ob wir mit einem Punkt oder mit 20 Punkten Vorsprung gewinnen. Am Ende bleibt es eine Serie. Jetzt steht es 1:0.»
Basketballspieler gehen zum Rebound. © Adam Pretty/Getty Images Europe/Pool/dpa/Symbolbild

Allerdings hatten die Seawolves vor 2450 Zuschauern in der Stadthalle Anlaufschwierigkeiten und lagen schnell mit 7:12 zurück. Anlass für Held, früh eine Auszeit zu nehmen. Die verfehlte ihre Wirkung nicht. Sein Team legte danach einen 17:0-Lauf hin und konnte die Gäste anschließend auf Distanz halten. 

«Wir haben in der ersten Halbzeit einen guten Job gemacht. Im dritten Viertel lief es defensiv sehr gut bei uns», betonte Held. Der Coach räumte aber auch ein. «Am Ende gab es dann ein paar Dinge, die wir mental nicht so gelöst haben, wie wir das wollten. Da müssen wir besser werden. Im Schlussviertel hatten wir offensiv nicht mehr den Rhythmus, den wir in der ersten Halbzeit hatten.»

Am Sonntag (16.30 Uhr) steht in Jena das zweite Spiel an. Das womöglich schon entscheidende dritte Spiel ist für den 10. Mai in Rostock angesetzt. Der Halbfinalsieger steigt in die BBL auf.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Leichtathletik-EM: Olympiasiegerin Mihambo geht es nach Kollaps «wieder besser»
Tv & kino
Featured: Bosch: Legacy Staffel 2: So geht es bei Amazon Freevee weiter
Tv & kino
ZDF: Anne Gellineks Debüt beim «heute-journal»
Gesundheit
Ab ins Freie: Für Vitamin D genug Sonne an den Körper lassen
Tv & kino
Biopic: «Aquaman»-Star Momoa dreht Film über Surf-Legende aus Hawaii
Internet news & surftipps
Rüstungsindustrie: Hensoldt: Französische Tochter Ziel eines Cyberangriffs
Das beste netz deutschlands
Datenklau: Betrügerische Mail im Namen der Bundesregierung
Auto news
Dodge Charger Daytona SRT Concept: Stromer mit Auspuff
Empfehlungen der Redaktion
Regional mecklenburg vorpommern
ProA: Rostock Seawolves wollen im Halbfinale gegen Jena vorlegen
Regional mecklenburg vorpommern
Basketball: Rostock Seawolves: Nur noch ein Sieg fehlt zum Aufstieg
Regional mecklenburg vorpommern
Basketball: Seawolves auf Titelkurs, Coach lobt Team: «Riesencharakter»
Regional mecklenburg vorpommern
Basketball: Seawolves nach Niederlage: «Nicht zu Tode betrübt»
Regional mecklenburg vorpommern
Basketball: Seawolves-Coach nach Halbfinaleinzug: Andere Drucksituation
Regional mecklenburg vorpommern
Basketball-Bundesliga: Halbfinale: Seawolves müssen gegen Jena Ausgleich hinnehmen
Regional mecklenburg vorpommern
ProA-Halbfinale: Seawolves müssen gegen Jena Ausgleich hinnehmen
Basketball
Basketball: Rostock Seawolves steigen in die BBL auf