Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Winterwetter sorgt für Unfälle und Verkehrseinschränkungen

Schnee und Eis haben in Hessen vielerorts zu Verkehrseinschränkungen und Unfällen geführt. Der Luftverkehr war ebenfalls betroffen. Auch in den kommenden Tagen ist auf den Straßen teilweise Vorsicht geboten.
Schnee im Taunus
Ein Auto fährt auf einer Landstraße im Taunus an verschneiten Bäumen entlang. © Boris Roessler/dpa

Beim winterlichen Wetter mit Schnee und Glätte ist es in Hessen am Montag vielerorts zu Unfällen gekommen. Auch am Frankfurter Flughafen sorgte das Winterwetter für Einschränkungen. Am Dienstag entspannte sich die Lage bei milderem Wetter wieder etwas.

Die Situation auf den Straßen

Insbesondere am Montag gerieten teils Autos, Transporter oder Lkws in Schleudern, kamen von der Fahrbahn ab oder rutschten in andere Fahrzeuge. Im Bereich des Polizeipräsidiums Offenbach gab es bis Montagabend 25 Unfälle mit neun Verletzten - darunter ein schwer verletzter Mensch, wie ein Sprecher sagte. Die Polizei in Gießen sprach für Mittelhessen bis zum Dienstagmorgen von 28 Unfällen, bei denen ein geschätzter Sachschaden von 150.000 Euro entstand. Zwei Autofahrer wurden zudem bei Stadtallendorf und Laubach leicht verletzt. Sie kamen aber nicht ins Krankenhaus.

Auf der Autobahn 7 kam es am frühen Dienstagmorgen zwischen Homberg (Efze) und Bad Hersfeld West zu einem Unfall mit vier Lastwagen und einem leicht verletzten Menschen. Ein Lkw-Fahrer habe bei Glätte die Kontrolle über seinen Sattelzug verloren, wobei sein Fahrzeug in einen weiteren Lastwagen geprallt sei. Der Fahrer des anderen Sattelzugs verletzte sich leicht und kam ins Krankenhaus. Zwei weitere Sattelzüge überfuhren die Trümmerteile und wurden beschädigt. Zeitweise kam es zu einer Sperrung, die Polizei sprach von massiven Verkehrsbehinderungen.

Auswirkungen auf den Luftverkehr

Am größten deutschen Flughafen in Frankfurt kam es am Montagabend wegen starken Schneefalls und Eisregens zu verspäteten Abflügen und Landungen. Insgesamt habe es 20 verspätete Starts gegeben, wie das Wirtschaftsministerium am Dienstag mitteilte. Wegen der Wetterbedingungen waren umfangreiche Enteisungen der Flugzeuge nötig, wie es hieß.

Die Wetteraussichten

Am Mittwoch soll es in Hessen zeitweise leichten Regen oder Schneeregen geben, im Bergland ist mit Schnee zu rechnen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstag mitteilte. Maximal erwarten die Meteorologen Temperaturen zwischen ein Grad im Norden und vier Grad im Süden des Landes. Nachts kann es stellenweise wieder glatt werden. Am Donnerstag soll es bei ein bis drei Grad meist trocken bleiben. Am frühen Freitagmorgen sei mit Schnee und gefrierendem Regen zu rechnen, hieß es.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Prinzessin Kate
People news
Prinzessin Kate erstmals wieder in Öffentlichkeit gesehen
Marianne und Michael
People news
Marianne und Michael kündigen eigene Zeitschrift an
Nicolas Godin
Musik news
Air: «Keine Mittelklasse mehr in der Musikindustrie»
Per Doppeltipp das Display ausschalten
Das beste netz deutschlands
Per Doppeltipp das Display ausschalten
KI wird auch das Reisen verändern
Das beste netz deutschlands
KI wird auch das Reisen verändern
Apple-Logo
Internet news & surftipps
EU-Kommission: Milliarden-Strafe gegen Apple
FCB-Training
Fußball news
Von Sané bis Tel: Tuchels Offensiv-Puzzle gegen Lazio
Folgt auf die Flugscham der Zugstolz?
Reise
Folgt auf die Flugscham der Zugstolz?