Wochenstart mit Regen-, Schneeregen- oder Graupelschauern

Die Woche startet in Hessen vielerorts kühl und ungemütlich. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montag mitteilte, drohen am Montag tagsüber in manchen Regionen einzelne Graupelgewitter, dabei sind starke Böen möglich. Tagsüber ist es den Vorhersagen zufolge meist wechselnd bewölkt, im Flachland kann es Regen-, Schneeregen- oder Graupelschauer geben. In den Mittelgebirgen sind Schneeschauer möglich. Die Höchstwerte liegen laut DWD bei 5 bis 9 Grad, in höchsten Lagen bei -1 Grad.
Von Schnee bedeckt steht am Morgen eine Narzisse ein einem Garten. © Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild

In der Nacht zum Dienstag gibt es dann laut DWD verbreitet leichten Frost zwischen -2 und -4 Grad, im höheren Bergland bis -5 Grad. Gebietsweise droht geringe Glättegefahr durch überfrierende Nässe.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Internet news & surftipps
Apple-Chef Cook wettet mit Computer-Brille auf die Zukunft
Fußball news
Fragen und Antworten zum Champions-League-Finale in Istanbul
Tv & kino
Michael Keaton dreht «Beetlejuice»-Fortsetzung
People news
Historisch: Prinz Harry in Londoner Prozess im Zeugenstand
Musik news
Das sind die fünf Neuen bei «The Voice of Germany»
Internet news & surftipps
Computer-Brille: Apple stößt in neue Produkt-Kategorie vor
Handy ratgeber & tests
Galaxy-S23-Größe: Die drei Samsung-Modelle im Vergleich
Reise
Reiseveranstalter pleite: Wie gibt es Geld zurück?