Mann blockiert ICE-Weiterfahrt wegen Essenslieferung

Eine Essenslieferung direkt an die Tür eines ICE im Bahnhof Fulda könnte einem 23-Jährigen Mann teuer kommen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte der Mann aus dem bayerischen Ottobrunn am frühen Sonntagmorgen die Tür des ICE blockiert und so die Weiterfahrt in Richtung München verzögert. Der Grund für seine Aktion war nach Angaben der Bundespolizei, dass er und seine vier Begleiter sich Essen bestellt hatten, das noch nicht am Zug eingetroffen war. Dem Zugpersonal sei es nicht gelungen, ihn davon zu überzeugen, die Tür freizugeben.
Ein ICE steht an einem Bahnhof. © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Erst als der Lieferservice an dem Bahnsteig im Bahnhof Fulda eintraf, habe der 23-Jährige wieder einsteigen wollen. Mittlerweile hatte das Zugpersonal jedoch die Bundespolizei verständigt, die die Personalien des Mannes aufnahm. Er und seine Begleiter mussten den Zug verlassen. Zudem wurde gegen 23-Jährigen ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Durch die Aktion des Mannes habe sich der Zug um rund eine Viertelstunde verspätet, erklärte die Bundespolizei.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Triathlon: Kult-Challenge Roth mit Top-Feld und Kienle-Abschied
Internet news & surftipps
UN-Bericht: UN: Nordkoreas Hacker stehlen Rekordsummen - Kim rüstet auf
Internet news & surftipps
Bundesamtes für Sicherheit: Claudia Plattner wird neue BSI-Präsidentin
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy S22 FE: Welche Ausstattung könnte eine Fan Edition bieten?
Familie
Nach Sorgen fragen: Erdbeben-News: Eltern sollten Kinder-Ängste ernst nehmen
Auto news
Mehr Reichweite und Auswahl: Mercedes bringt neuen eSprinter    
Tv & kino
Featured: 10 Tage eines guten Mannes: Alles zu Netflix-Start, Besetzung und Handlung
Tv & kino
Featured: Fußball live mit DAZN: GIGA 5G von Vodafone gibt Anpfiff für die Echtzeit-Übertragung