Bau des letzten A44-Abschnitts verzögert sich weiter

Der Lückenschluss der Autobahn 44 nahe der nordhessischen Gemeinde Kaufungen wird sich weiter verzögern. Die für die Planung zuständige Niederlassung Nordwest der Autobahn GmbH des Bundes teilte am Montag mit, dass in dem Anhörungsverfahren zur beantragten Baugenehmigung knapp 1300 Einwendungen von privater Seite sowie Dutzende weitere Stellungnahmen eingegangen seien, die nun überprüft und ausgewertet werden sollen. Dies werde mindestens zwei Jahre dauern. Erst danach könne über den weiteren zeitlichen Ablauf entschieden werden.
Ein Schild weist auf eine Baustelle hin. © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Für den letzten Abschnitt der Autobahn 44 war Ende 2020 die Baugenehmigung beantragt worden. Die A44 in Nordhessen soll die A7 bei Kassel mit der A4 bei Herleshausen-Wommen (Thüringen) verbinden.

Der für die Baugenehmigung zuständige hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) begrüßte den Schritt der Autobahnbehörde. «Wenn der Bund jetzt noch einmal neu prüft und dabei hoffentlich auch eine Einhausungsvariante erneut betrachten wird, begrüßt das Land Hessen dies ausdrücklich und ist auf das Ergebnis der Prüfung gespannt.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Neuzugang: Bayerns Cancelo «absolut startbereit» vor Pokalspiel
Gesundheit
Arzneimittelversorgung: Zahl der Apotheken schrumpft im Rekordtempo
Das beste netz deutschlands
Trotz Absatzrückgang: Umsatz mit Smartphones wächst in Deutschland
Musik news
Volksmusik: Marianne und Michael planen Abschiedstournee
People news
ZDF-«Ostfrieslandkrimis»: Wie die Schauspielerin Picco von Groote zu ihrem Namen kam
Tv & kino
Featured: Blackout, Romantik zum Valentinstag und ein kulinarischer Roadtrip: Das sind Deine GigaTV-Highlights im Februar
Internet news & surftipps
Computer: Chipkonzern AMD trotzt schwachem PC-Markt
Das beste netz deutschlands
Kostenfalle Smartphone: In-App-Käufe bei Spielen deaktivieren