Misshandlung und Gewalt: Mehr Fälle von Kindeswohlgefährdung

Die hessischen Jugendämter haben im vergangenen Jahr in 5134 Fällen eine Kindeswohlgefährdung festgestellt - das waren so viele wie noch nie seit Beginn der Statistik im Jahr 2012. Der Zuwachs im Vergleich zum Jahr zuvor beträgt demnach ein Prozent, teilte das Statistische Landesamt am Mittwoch in Wiesbaden mit. Zugrunde liegen Gefährdungseinschätzungen, die die Ämter durchführen. Davon gab es im vergangenen Jahr insgesamt 15.408, das waren 200 weniger als 2020.
Ein Junge kauert sich auf seinem Bett zusammen. © Nicolas Armer/dpa/Illustration

Festgestellt worden sei in 2679 Fällen eine akute und in 2455 Fällen eine latente Kindeswohlgefährdung, berichtete das Landesamt. Ursache waren in 48 Prozent psychische Misshandlungen, in 47 Prozent Vernachlässigung, in 25 Prozent körperliche Misshandlungen und in 5 Prozent Anzeichen sexueller Gewalt.

Vorläufige Schutzmaßnahmen wie Inobhutnahme oder Herausnahme aus einem Heim oder der Familie ordneten die Ämter für Kinder und Jugendliche in 4214 Fällen an. Ursache waren den Angaben zufolge überforderte Eltern (35 Prozent), unbegleitete Einreisen aus dem Ausland (32 Prozent) sowie Anzeichen für Vernachlässigung (13 Prozent) oder körperliche Misshandlungen (14 Prozent). Der Anstieg von knapp vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr sei auf mehr unbegleitete Einreisen aus dem Ausland zurückzuführen. In 873 Fällen wurde Eltern das Sorgerecht für ihr Kind vollständig oder teilweise entzogen, dies waren fünf Prozent mehr Fälle als im Jahr zuvor.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: La Pura Vida: Wird Costa Rica zum deutschen Stolperstein?
Internet news & surftipps
Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten kommen
Auto news
Bodenfreiheit: Lamborghini bringt Offroadversion vom Huracán
Gesundheit
Gesundheitsexperten: Mehr nicht-diagnostizierte HIV-Fälle in Europa
Tv & kino
Featured: S.W.A.T.: Wann kommt Staffel 5 der Serie auf Netflix?
People news
Schauspieler: Fee über Schweighöfer: «Haben viel voneinander gelernt»
Tv & kino
Featured: Emily in Paris Staffel 4: Alles über Emilys Zukunft
Internet news & surftipps
Kriminalität: Bundesweit Polizeiaktionen zur Bekämpfung von Hasspostings
Empfehlungen der Redaktion
Regional bayern
Soziales: Kinder in Gefahr: Jugendämter registrieren weniger Fälle
Regional sachsen
Soziales: Schutzmaßnahmen für Kinder und Jugendliche: Zahl rückläufig
Regional berlin & brandenburg
Erziehung: Weniger Verfahren wegen Kindeswohlgefährdung in Brandenburg
Panorama
Familien: Misshandlung in der Familie - Zahl der Fälle bleibt hoch
Familie
Kindeswohlgefährdung: Misshandlung in der Familie: Zahl der Fälle bleibt hoch
Regional sachsen anhalt
Statistik: Jugendämter nehmen weniger Kinder und Jugendliche in Obhut
Panorama
Statistik: Zahl der Inobhutnahmen wächst
Regional niedersachsen & bremen
Familie: Jugendämter: Mehr Gefährdungseinschätzungen von Kindern