Schuster erneut Präsident des Zentralrats der Juden

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, ist am Sonntag in Frankfurt am Main in seinem Amt bestätigt worden. Das Präsidium habe den 68-jährigen Mediziner aus Würzburg einstimmig für weitere vier Jahre gewählt, teilte der Zentralrat mit. Nach seiner Wahl kündigte Schuster an, er wolle in seiner dritten Amtszeit als Präsident die positiven Elemente des Judentums in Deutschland stärker in den Vordergrund stellen. «Wir wollen nicht immer nur moralischer Mahner sein, sondern Antworten auf die gesellschaftlichen Fragen unserer Zeit finden und damit auch Begegnungen schaffen und Vorurteile abbauen», sagte er. Als Vizepräsidenten wurden Mark Dainow aus Offenbach am Main und Abraham Lehrer aus Köln ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt.
Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland Josef Schuster spricht bei einer Veranstaltung. © Bernd von Jutrczenka/dpa/Archivbild
© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Handball: GWD Minden trennt sich zum Saisonende von Trainer Carstens
Tv & kino
Streaming: Viertes «LOL» wieder mit Max Giermann und Joko Winterscheidt
People news
Royals: Niederländischer König muss weiter keine Steuern zahlen
Auto news
Beim Putzen nicht vergessen: Kennzeichen muss stets lesbar sein
Internet news & surftipps
Facebook-Konzern: Meta übertrifft Erwartungen trotz Umsatzrückgangs
Job & geld
EZB-Zinsentscheid: Anleger können auf Treppenstrategie setzen
Internet news & surftipps
Computerchips: Chipkonzern Infineon erhöht Prognose
Tv & kino
Fußball-Profi: Joshua Kimmich spielt im «Tatort» einen Fitness-Trainer