Mann nach tödlichem Unfall zu drei Jahren Haft verurteilt

Ein Transporterfahrer ist nach einem tödlichen Unfall am Mittwoch vom Amtsgericht Groß-Gerau zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Dies teilte das Gericht mit. Die Staatsanwaltschaft hatte dem Mann fahrlässige Tötung vorgeworfen. Bei dem Unfall im Mai vergangenen Jahres war auf der A3 in der Nähe des Frankfurter Flughafens ein Ersthelfer tödlich verletzt worden. Elf weitere Menschen erlitten teils schwere Verletzungen. Nach einem Auffahrunfall liefen drei Männer zu einem beschädigten Auto, um zu helfen. Der angeklagte Transporterfahrer soll die Unfallstelle zu spät bemerkt und das Auto gerammt haben. Ein 33-jähriger Helfer starb noch an der Unfallstelle.
Eine Ausgabe des Strafgesetzbuchs und der Strafprozessordnung stehen in einem Gerichtssaal. © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild
© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Formel 1
Formel 1: Verstappen im letzten Formel-1-Training in Melbourne vorn
Auto news
Saurier unter Strom: Mercedes-Klassiker G-Klasse kommt 2024 als E-Version
People news
Staatsbesuch: Hamburg bereitet Charles und Camilla jubelnden Empfang
Games news
Featured: Kerbal Space Program 2: Tipps & Tricks für den Start in die Raketensim
Internet news & surftipps
Digitaler Wandel: Scholz: Unverständnis für mangelnde Behörden-Digitalisierung
Tv & kino
Featured: Scott Pilgrim wird zum Netflix-Anime: Alle Infos zum Cast mit Marvel-Stars
Gesundheit
REM-Schlaf-Verhaltensstörung: Woher Schreie und Tritte im Schlaf kommen können
Internet news & surftipps
Software: Italiens Datenschutzbehörde stoppt ChatGPT