Erdrosselte Frau: Staatsanwältin fordert lebenslang

Im Mainzer Mordprozess um eine erdrosselte Geliebte hat die Staatsanwaltschaft lebenslange Haft für den Angeklagten gefordert. Um an seinem Wunsch nach einem glücklichen Familienleben festhalten zu können, sei der verheiratete 32-Jährige «buchstäblich über Leichen gegangen», sagte die Staatsanwältin in ihrem zweistündigen Plädoyer am Montag vor dem Landgericht.
Ein Justizbeamter steht in einem Gerichtssaal. © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Wegen Mordes aus Habgier und niederen Beweggründen sowie eines durch die Tat herbeigeführten versuchten Schwangerschaftsabbruchs beantragte sie auch, die «besondere Schwere der Schuld» festzustellen. Dies macht es in der Regel unmöglich, bereits nach 15 Jahren vorzeitig auf Bewährung frei zu kommen. Die Schwangerschaft hatte das Opfer jedoch vorgetäuscht.

Der Anwalt der Opferfamilie schloss sich den Ausführungen der Staatsanwältin an. Die Verteidigung wird voraussichtlich an diesem Mittwoch (20. Juni) plädieren. Der Angeklagte aus dem hessischen Bensheim hatte vor Gericht sowie gegenüber den Ermittlern geschwiegen, sich aber während des Plädoyers Notizen gemacht.

Die Anklage wirft dem Mann vor, im Juni 2021 auf einem Feld zwischen Stetten und Flomborn (Landkreis Alzey-Worms) die 38-jährige Rheinhessin getötet zu haben. In der Nacht soll er dann die Leiche mit Benzin übergossen und angezündet haben, um einen Blitzschlag vorzutäuschen oder mögliche Spuren zu beseitigen. Die Frau hatte er im Februar 2021 über ein Kontaktportal kennengelernt.

Der Chemikant soll der Anklage zufolge schon vorher eine Geliebte gehabt und mit dieser ein Kind haben. Ein zweites uneheliches Kind, so die Staatsanwaltschaft, hätte für ihn aber das Aus seiner Ehe und den finanziellen Ruin bedeutet.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
WM-Achtelfinale: Elfmeterkrimi gegen Japan: Torhüter Livakovic Kroatiens Held
Tv & kino
Fernsehen: RBB: Aus für preisgekrönte Talkshow «Chez Krömer»
Tv & kino
Netflix: Guillermo del Toros «Pinocchio»: Ein Stop-Motion-Meisterwerk
People news
Leute: Anna Wilken wehrt sich gegen Reaktionen auf Schwangerschaft
Internet news & surftipps
Internet: Regierungschef Weil kritisiert und verlässt Twitter
Gesundheit
OECD: Lebenserwartung in EU 2021 wegen Corona gesunken
Das beste netz deutschlands
Sicherheitslücke: Chrome-Browser braucht dringend Update
Das beste netz deutschlands
Meldung an die Behörden: Klick gegen Hass im Netz: Hamburg schaltet Portal frei
Empfehlungen der Redaktion
Regional hessen
Femizid: Getötete Geliebte: Verteidiger fordert maximal fünf Jahre
Regional rheinland pfalz & saarland
Landgericht Mainz: 38-Jährige erdrosselt: Mann wegen Mordes verurteilt
Regional nordrhein westfalen
Prozess: Raubüberfall auf Ehepaar: Falscher Paketbote vor Gericht
Regional hamburg & schleswig holstein
Landgericht Kiel: Zwölfjähriger sollte eigene Mutter ermorden: Prozessbeginn
Regional niedersachsen & bremen
Fischerhude: Doppelmord: Angeklagter soll aus Rache getötet habe
Panorama
Kriminalität: Wiener Prozess um tote 13-Jährige: Drei Verurteilungen
Regional mecklenburg vorpommern
Mordprozess: Mit Holzstamm geschlagen: Angeklagte schweigen
Regional nordrhein westfalen
Gewalttaten: «Heimtückisch und grausam»: Prozess um Giftmorde gestartet