Berufung nach Urteil zu Bahnunfall mit zwei Toten

10.03.2022 Gegen das Urteil im Prozess um einen tödlichen Zugunfall in Unterfranken haben die Anwälte der Hinterbliebenen Berufung eingelegt. Das teilte eine Sprecherin des Amtsgerichtes Aschaffenburg am Donnerstag mit. Das Gericht hatte eine Woche zuvor einen bei dem Unglück als Sicherungsaufsichtskraft eingesetzten Mann zu einem Jahr und neun Monaten Freiheitsstrafe verurteilt.

Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand. © Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Diese Strafe wegen fahrlässiger Tötung der zwei Kollegen des Angeklagten wurde zur Bewährung ausgesetzt. Zudem muss der 29-Jährige eine Geldauflage von je 2000 Euro an zwei Hinterbliebene zahlen.

Unmittelbar nach dem Urteil hatten Staatsanwaltschaft und Verteidigung ihren Rechtsmittelverzicht erklärt. Allerdings wollen die zwei Nebenklagevertreter die Entscheidung anfechten. Sie hatten in dem Prozess eine höhere Strafe für den Angeklagten verlangt.

Der Mann war bei den Bauarbeiten an der bayerisch-hessischen Landesgrenze für die Sicherheit der 22 und 34 Jahre alten Arbeiter verantwortlich. Er soll sich aber mehr mit seinem Handy beschäftigt haben, als auf den Zugverkehr zu achten und die Männer zu warnen. Zudem stand er nicht auf dem ihm zugewiesenen Posten zwischen Stockstadt am Main und Mainaschaff. Eine Regionalbahn hatte die zwei Männer am 1. September 2020 erfasst und tödlich verletzt.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

Radsport: Tour: Kopenhagen-Premiere, Corona-Sorgen und Slowenen-Duell

Musik news

England: Glastonbury-Festival mit Billie Eilish und Paul McCartney

Tv & kino

Krimireihe: «Tatort» macht Sommerpause - Das kommt noch dieses Jahr

Internet news & surftipps

Giffey-Telefonat: «Deep Fake»: Wenn man den eigenen Augen nicht trauen kann

Tv & kino

Featured: Game of Thrones: Neue GOT-Serie mit Kit Harington als Jon Schnee geplant

Auto news

Lithium-Knappheit : Bundesanstalt rechnet mit großer Verfügbarkeits-Lücke

Das beste netz deutschlands

Featured: Die Metaverse-Plattform Horizon Worlds startet in Europa

Internet news & surftipps

Internet: Instagram experimentiert mit Alterserkennung per Video

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

Anklage verlangt Haftstrafe nach tödlichem Bahnunfall

Panorama

Bahnunfall in Franken: Haftstrafe zur Bewährung nach Bahnunfall mit zwei Toten

Regional hessen

Anklage nach tödlichem Zugunglück bei Stockstadt

Regional hessen

Bewährungsstrafe gefordert nach Unfall mit vier Toten

Regional hessen

Richter sieht Fehlverhalten von Ex-Landrat

Regional hessen

Gericht: Geschäfte mit Scheinrechnungen: Vater und Söhne verurteilt

Panorama

Prozesse: Tödlicher Autorennen-Unfall - Angeklagte gehen in Revision

Regional hessen

Baumaschinen-Betrug: Fünf Jahre Haft für Haupttäter