1,2 Millionen auf eigenem Konto: Frau bestreitet Geldwäsche

Weil sie ihr privates Girokonto einem in China begangenen Großbetrug zur Verfügung gestellt haben soll, muss sich eine Frau seit Mittwoch vor dem Amtsgericht Frankfurt verantworten. Die Anklage legt der 30-Jährigen Geldwäsche zur Last. Die Bank der in Frankfurt wohnenden Frau hatte im Frühjahr 2019 der Staatsanwaltschaft den Eingang von rund 1,22 Millionen Euro gemeldet, deren Herkunft unklar war. Laut dem Ermittlungsergebnis stammte das Geld aus Betrügereien in China im Umfang von mehreren Millionen Euro.
Prozessakten liegen in einem Gerichtssaal. © Thomas Frey/dpa/Symbolbild

Vor Gericht bestritt die Angeklagte energisch die ihr zur Last gelegten bösen Absichten. Sie sei davon ausgegangen, dass der Betrag aus dem Verkauf eines Hauses ihrer Eltern in China stammte und ihr für den Kauf einer Eigentumswohnung in Frankfurt zur Verfügung gestellt worden sei. Da der Betrag für einzelne Auslandsüberweisungen in China auf 50.000 Euro gedeckelt sei, seien die Überweisungen gesplittet und von mehreren unterschiedlichen Absendern getätigt worden.

Der Prozess soll nun am 29. August fortgesetzt werden - das Gericht will bis dahin rechtliche Details ausloten. Dabei geht es auch um die Einziehung des überwiesenen Betrages - eines der betroffenen Unternehmen hat bereits Ansprüche angemeldet.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
8. Spieltag: FC Bayern jubelt wieder - Musiala brilliert gegen Leverkusen
Games news
Featured: Google Stadia wird eingestellt: Das musst Du jetzt wissen
People news
Enthüllungsjournalist: Klimmzüge & Tischtennis - Günter Wallraff wird 80
Internet news & surftipps
Cyberkriminalität: BSI warnt vor Sicherheitslücke in Microsoft Exchange
People news
Abschied: Ferfried Prinz von Hohenzollern ist tot
Handy ratgeber & tests
Featured: Smarter Garten: Pflanzen-Apps und clevere Technik vereinfachen die Gartenarbeit
Wohnen
Hydraulischer Abgleich : Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung
Auto news
Panorama: Oldtimer-Rallye Colorado Grand: Dem Himmel so nah
Empfehlungen der Redaktion
Regional hessen
Prozess: Frau vom Vorwurf der Geldwäsche freigesprochen
Regional sachsen anhalt
Extremismus: Prozess gegen mutmaßliche IS-Kämpferin: Urteil erwartet
Regional hessen
Prozess: Geständnis: Hausverwalterin plünderte Rücklagen
Regional hessen
Prozess: Ehemaliger Mithäftling: Drach gab drei Raubüberfälle zu
Regional hessen
Prozess: Ehemaliger Mithäftling: Drach gab drei Raubüberfälle zu
Regional hessen
Landgericht: Mord-Prozess an 100-Jähriger eröffnet: Angeklagte schweigt
Regional hessen
Landgericht: Drach-Prozess: Verhandlung endet nach Zeugenaussage im Eklat
Regional hessen
Prozess: Erfolg für Renate Künast in Streit um Falschzitat-Löschung