Mann springt auf anfahrenden Zug und fährt kilometerweit mit

04.07.2022 Weil er nach einer Raucherpause den Wiedereinstieg verpasst hat, ist ein Mann in Fulda auf einen fahrenden ICE gesprungen und kilometerweit mitgefahren. Der 32-Jährige fuhr im Übergangsbereich zwischen zwei Wagen bei rund 160 Stundenkilometern 20 Kilometer weit in Richtung Kassel mit, bevor die Bundespolizei den Zug stoppte, wie die Beamten am Montag mitteilten. Der 32-Jährige blieb bei der lebensgefährlichen Aktion am Samstagabend unverletzt.

Ein ICE steht an einem Bahnhof. © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Polizisten stellten 1,5 Promille bei dem Mann fest. Reisende hatten das waghalsige Manöver des 32-Jährigen im Fuldaer Bahnhof beobachtet und die Beamten alarmiert. Gegen ihn wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. «Wir warnen ausdrücklich vor solchen lebensgefährlichen, verbotenen Handlungen», erklärte ein Sprecher der Bundespolizei.

© dpa

Weitere News

Top News

People news

Leute: «Das Boot»-Regisseur Wolfgang Petersen gestorben

Sport news

Leichtathletik-EM: Speerwerfer Weber will bei EM im finale abliefern

Tv & kino

Neuer Film: Schauspieler Robert De Niro ist einfach kriminell gut

People news

65. Geburtstag: Harald Schmidt über Deutschland: «Der Laden läuft»

Auto news

964er oben ohne: Porsche-Umbauer Singer bringt Cabrio

Job & geld

Job-Protokoll: Was macht eigentlich ein Insektenforscher?

Das beste netz deutschlands

Sicherheit: Signal mit PIN und Registrierungssperre nutzen

Internet news & surftipps

Gaming: Computerspielbranche wächst deutlich langsamer

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

Bahn-Strecke bei Rüsselsheim noch bis Mitte März gesperrt

Regional hessen

Darmstadt-Dieburg: Betrunkener 18-Jähriger wird in Dieburg von Zug erfasst

Regional nordrhein westfalen

Unna: Jugendliche sitzen an Bahnsteigkante: ICE macht Vollbremsung