Wiesbaden testet klimawandel-stabile Friedhofspflanzen

Auf Wiesbadener Friedhöfen wird seit diesem Sommer getestet, welche Pflanzen gut mit den Folgen des Klimawandels zurechtkommen. Bei dem Pilotprojekt arbeitet die Stadtverwaltung mit Friedhofsgärtnern und Studenten der Hochschule Geisenheim im Rheingau zusammen. Unter anderem werden die Reihen auf den Versuchsfeldern mit unterschiedlichen Wassermengen gegossen, wie die Friedhofsgärtner Matthew Lynch und Stefan Grob erläutern. In den jeweils 72 kleinen Holzbeeten pro Feld wachsen neben blühenden Blumen auch Stauden und Bodendecker. Zusätzlich soll getestet werden, wie die Pflanzen in umweltfreundlicher, torffreier Erde gedeihen.
Friedhofsgärtner Matthew Lynch vor dem Wiesbadener Versuchsfeld mit 72 kleinen Blumenbeeten. © Arne Dedert/dpa
© dpa
Weitere News
Top News
1. bundesliga
3. Spieltag: Gladbach erobert Tabellenführung - Hertha weiter sieglos
People news
Mit 87 Jahren: «Brigitte Bardot der DDR» - Eva-Maria Hagen gestorben
Wohnen
Gefahr von oben: Unwetter: Wie schütze ich mich und mein Haus bei Starkregen?
Games news
Featured: Gaming im Tesla: Alle Infos zum Zocken im Elektroauto
Games news
Featured: Tower of Fantasy: Wichtige Tipps & Tricks zum Free2Play-MMO
Auto news
5x: Ideen für eine Mobilitätswende : Öko-Pendeln und im ÖPNV abhängen
Das beste netz deutschlands
Featured: Was ist 5G?
Internet news & surftipps
Cyber-Sicherheit: Apple schließt Sicherheitslücken mit Software-Updates
Empfehlungen der Redaktion
Regional hessen
Alpen: Bürgerforschungsprojekt zeigt Folgen des Klimawandels
Regional hessen
Naturschutz: Weidenkätzchen sind Nahrung für Bienen
Regional hessen
Zu trocken: In Wäldern findet sich kaum Saatgut für Bäume