Verletzte nach mutmaßlichem Gasaustritt in Mehrfamilienhaus

Bei einem Rettungseinsatz in einem Mehrfamilienhaus in Eltville im Rheingau-Taunus-Kreis haben elf Menschen mutmaßlich eine Kohlenmonoxid-Vergiftung erlitten. Unter den Verletzten sind sechs Feuerwehrleute sowie drei Rettungsdienstmitarbeiter, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Am Mittwochnachmittag habe der Rettungsdienst demnach zunächst die Feuerwehr gerufen, um einen Hausbewohner zu tragen, der selbst nicht habe laufen können. Da im Verlauf des Einsatzes ein weiterer Anwohner sowie auch die Rettungskräfte über Unwohlsein klagten, räumte die Feuerwehr das Wohnhaus. Der Verdacht: Gasaustritt.
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Die Warn- und Messgeräte zeigten aber keine Anhaltspunkte für einen Gasaustritt an, so die Polizei. Als eventuelle Ursache wird eine Gasansammlung im Raum vermutet, welche durch das Öffnen der Fenster zum Einsatzbeginn später nicht mehr messbar war.

Insgesamt kamen elf Menschen zur Behandlung in Krankenhäuser, sechs davon waren Feuerwehrleute, die bereits wieder entlassen wurden. Über den Zustand der restlichen Betroffenen war zunächst nichts bekannt.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Bundesliga: Nach Bobic-Aus bei Hertha: Nachfolge-Duo soll bereitstehen
Tv & kino
RTL: Blanke Nerven vor dem Dschungel-Finale
Tv & kino
Filmfestival: Ophüls Preis für «Alaska» und «Breaking the Ice»
Tv & kino
Schauspieler: Dimitrij Schaad erhält Ulrich-Wildgruber-Preis
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Internet news & surftipps
Extremismus: SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Regional hessen
Rettungseinsatz: Wohl Reizgas versprüht: 13 Verletzte bei Kerb im Taunus
Regional niedersachsen & bremen
Delmenhorst: Haschkekse gegessen? Sechs Personen im Krankenhaus behandelt
Regional niedersachsen & bremen
Unfall: Drei Verletzte mit mutmaßlicher Kohlenmonoxid-Vergiftung