Molotowcocktail auf Polizei geworfen: Tätersuche läuft

Die Suche nach dem Werfer des Molotowcocktails auf das Polizeigelände in Marburg läuft weiter. Die Polizei suche gerade unter anderem nach Augenzeugen, wie eine Sprecherin der Polizei Marburg am Dienstag mitteilte. Der Brandsatz wurde am frühen Sonntagmorgen von einem angrenzenden Weg auf das Gelände der Polizeidirektion geworfen.
Ein Schild mit der Aufschrift «Polizei» hängt an einem Polizeipräsidium. © Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

Die mit einer brennbaren Flüssigkeit gefüllte Flasche explodierte aber nicht. Sie landete auf einer Wiese, lief aus und brannte langsam ab. Dadurch entstand nach weiteren Angaben der Marburger Polizei vom Montag lediglich ein Brandfleck auf der Erde. Verletzt wurde niemand.

Dies ist der Polizei zufolge der zweite Vorfall innerhalb weniger Monate. Als sich im Juli Ähnliches ereignete, hatte die Staatsanwaltschaft ermittelt und eine Belohnung ausgesetzt. Ob die beiden Taten in Verbindung stehen, war am Dienstag noch ungeklärt.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nationalmannschaft: Sammer Kandidat nach Bierhoff-Aus - Flicks Trennungsschmerz
People news
Leute: «Großartige Komikerin» - «Cheers»-Star Kirstie Alley ist tot
Internet news & surftipps
Leute: #wednesdaydance: Tanz aus Netflix-Serie geht im Netz viral
Tv & kino
Featured: Lady Chatterleys Liebhaber auf Netflix: Das Ende und die Altersfreigabe des Erotikdramas erklärt
Familie
Bittersüß: In Citronat und Orangeat steckt mehr Zucker als Frucht
Tv & kino
Castingshow: «DSDS»: Der Tag von Dieter Bohlens Rückkehr steht fest
Internet news & surftipps
Ausweis: EU-Staaten einig: Digitaler Identitätsnachweis rückt näher
Das beste netz deutschlands
Werkzeug zur Miete: iPhone und Mac: Apple startet Self-Service-Reparatur
Empfehlungen der Redaktion
Regional nordrhein westfalen
Recklinghausen: Eskalierter Tuningtreff: Polizei für Null-Toleranz-Strategie
Regional sachsen
Brände: Nach Waldbrand an der Bastei: Polizei sucht Zeugen
Regional berlin & brandenburg
Extremismus: Schwules Paar in Kreuzberg angegriffen