Pfefferspray versprüht: Schule teilweise geräumt

Ein Schüler soll in einer Schule in Eppstein (Main-Taunus-Kreis) Pfefferspray versprüht haben. Die Polizei räumte den betroffenen Teil des Gebäudes. Rund 80 Schüler seien in Sicherheit gebracht worden, teilte das Polizeipräsidium Wiesbaden am Freitag mit.
Der Schriftzug 112 für die Notrufnummer steht auf einem Rettungswagen. © Jens Kalaene/dpa/Symbolbild

Zwei Menschen wurden vom Rettungsdienst vor Ort behandelt. Der verdächtige Schüler soll ersten Ermittlungen zufolge zwar außerhalb des Schulgebäudes mit dem Pfefferspray hantiert haben, der Sprühnebel zog demnach allerdings durch die Fenster in mehrere Klassenräume.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Hockey: DHB-Sportdirektor: Mit WM-Titel «freudig in die Zukunft»
Internet news & surftipps
Technologie: KI-Hype um ChatGPT: «System kaum kritisch reflektiert»
Tv & kino
IBES 2023: Unerwartete Königin: Djamila Rowe gewinnt das Dschungelcamp
Tv & kino
Saarland: Rührende Freude bei Filmfestival Max Ophüls Preis
People news
Niederländisches Königshaus : Oranje-Prinzessin Amalia in der Karibik
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Regional nordrhein westfalen
Hagen: Großeinsatz an Schule: Atemwegsreizungen bei 24 Menschen
Regional nordrhein westfalen
Rhein-Sieg-Kreis: Amokalarm an Schule: Entwarnung und Erleichterung
Regional hessen
Ermittlung: Feuer in Asylunterkunft: Polizei vermutet Brandstiftung
Regional hamburg & schleswig holstein
Gesundheitssystem: Notfallversorgung: Streit zwischen Ärzten und Kliniken
Regional bayern
Witterungsbedingungen: Unfälle durch Glatteis in Franken: Milderes Wetter in Sicht
Regional baden württemberg
Messerattacke: Prozess nach Tat an Schule: Mann wollte «wahllos» töten
Regional hessen
Jahreswechsel: Silvesternacht in Hessen verläuft überwiegend friedlich
Panorama
Porträt: Sprach-Profi und Journalist: Wolf Schneider ist tot