Kühne sieht Lufthansa-Anteil als strategisches Investment

Der Logistik-Unternehmer Klaus-Michael Kühne sieht seine Beteiligung am Lufthansa-Konzern als strategisches Investment. Seine Gesellschaft Kühne Aviation (KA) habe mit Überschreiten der 10-Prozent-Schwelle der Anteile erklärt, dass sie mit der Investition strategische Ziele verfolge und weitere Aktien-Zukäufe in den nächsten zwölf Monaten nicht ausschließe, teilte Lufthansa am Mittwoch in einer Pflichtmeldung an die Börse berichtete. Einen Sitz im Aufsichtsrat würde der Großaktionär KA annehmen und eine geeignete Persönlichkeit benennen, hieß es weiterhin.
Der Unternehmer Klaus-Michael Kühne steht im Hauptsitz der Kühne und Nagel AG. © Axel Heimken/dpa/Archivbild

Kühne Aviation ist nach dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds der Bundesrepublik (14,1 Prozent) der größte Anteilseigner des MDax-Konzerns. Der WSF muss nach der erfolgten Rückzahlung der staatlichen Direkthilfen durch das Unternehmen seine Anteile bis Oktober 2023 wieder abgeben. Kühne ist Mehrheitsaktionär des Logistikkonzerns Kühne + Nagel und Großaktionär der Hamburger Container-Reederei Hapag-Lloyd.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Kamerun trotz historischem Sieg gegen Brasilien raus
People news
Kriminalität: Tod von US-Rapper Takeoff: 33-Jähriger unter Mordverdacht
People news
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Games news
Featured: Pokémon Karmesin & Purpur: Diese Pokémon triffst Du in den neuen Spielen
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Auto news
Auf dem Prüfstand: ADAC: Synthetische Kraftstoffe im Test ohne Probleme
Empfehlungen der Redaktion
Regional hessen
Börse: Logistik-Unternehmer Kühne nun größter Lufthansa-Aktionär
Regional hessen
Logistik: Kartellamt genehmigt höheren Kühne-Anteil an Lufthansa
Wirtschaft
Luftverkehr: Lufthansa-Rettung zahlt sich für deutschen Staat aus
Wirtschaft
Fluggesellschaft: Lufthansa und MSC bieten für Alitalia-Nachfolgerin
Wirtschaft
Übernahmen: Draghi kündigt Entscheidung um Übernahme von Ita Airways an
Regional hamburg & schleswig holstein
Übernahme: Kamera-Hersteller Nikon schnappt sich Lübecker SLM Solutions
Wirtschaft
Tourismus: Kapitalerhöhung: Tui will Staatshilfe weiter abschmelzen
2. bundesliga
2. Liga: Nach dem Wüstefeld-Rücktritt: Die großen Baustellen des HSV