Gerhard Henschel bekommt Kasseler Preis für grotesken Humor

Der Schriftsteller Gerhard Henschel erhält im kommenden Jahr den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert. Man ehre Henschel «für sein hervorragendes und breites Werk auf dem Feld der literarischen Hochkomik», erklärten die Stiftung Brückner-Kühner und die Stadt Kassel am Montag. Die Preisverleihung ist für den 6. Mai 2023 im Kasseler Rathaus geplant.
Der Schriftsteller Gerhard Henschel. © picture alliance/dpa/Archivbild

Der 60-jährige Henschel («Kindheitsroman») sei einer der vielseitigsten und produktivsten deutschsprachigen Autoren auf dem Feld der literarischen Hochkomik, erklärte der Stiftungsrat in der Begründung seiner Entscheidung. «Souverän bewegt er sich zwischen den Gattungen und Stilen und folgt dabei offenbar nur einer einzigen Grundregel: Leserin und Leser niemals zu langweilen, vielmehr stets einen komischen Mehrwert zu erzeugen.»

Der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor wird jährlich von der Stiftung Brückner-Kühner und der Stadt Kassel vergeben. Der Komiker und Musiker Helge Schneider erhielt in diesem Jahr die Auszeichnung.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Sportpolitik: IOC macht Weg frei für Russlands Rückkehr in den Weltsport
People news
Royals: Charles und Camilla mit Vorfreude in Deutschland erwartet
Job & geld
Prozess: Schufa löscht alte Schulden ab sofort nach sechs Monaten
Games news
Featured: Chef Life: A Restaurant Simulator – Tipps-Guide zu Cheats, Mods & Co.
Tv & kino
Featured: Rebel Moon: Alles, was Du zum neuen Science-Fiction-Epos von Zack Snyder wissen musst
Internet news & surftipps
Handel: Online-Riese Alibaba plant Aufspaltung in sechs Bereiche
Internet news & surftipps
Einzelhandel: Amazon 2.0? - Wie die Lidl-Mutter zum IT-Unternehmen wird
Auto news
Vorsicht: Knöllchen im Ausland: So teuer ist Fehlverhalten am Steuer