Herabsenkung des Wahlalters: SPD-Fraktion scheitert

Die oppositionelle SPD-Fraktion im hessischen Landtag ist mit ihrem Vorstoß gescheitert, das Wahlalter bei Landtagswahlen auf 16 Jahre zu senken. Ihr Gesetzentwurf bekam am Donnerstagabend in Wiesbaden keine Mehrheit. Die Regierungsfraktionen von CDU und Grünen sowie die AfD-Fraktion stimmten dagegen. Die Fraktionen von SPD, FDP und Linke waren dafür.
Ein Stimmzettelumschlag für die Briefwahl zur Bundestagswahl liegt auf einem Tisch. © Julian Stratenschulte/dpa/Illustration

«Ich bedauere sehr, dass unser Vorstoß, Jugendliche und junge Erwachsene bereits ab 16 Jahren die Möglichkeiten der politischen Teilhabe zu gewähren, an den Regierungsfraktionen gescheitert ist», teilte der SPD-Fraktionsvorsitzende Günter Rudolph mit.

Vergangenen Oktober waren die Sozialdemokraten schon mit einem Vorstoß, das Wahlalter bei Kommunalwahlen auf 16 Jahre abzusenken, im Landtag gescheitert. In Hessen gilt auf kommunaler Ebene damit weiter ein aktives Wahlrecht ab 18 Jahren, wie auch bei der Bundestags- und der hessischen Landtagswahl.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Üppiger Erlös für den BVB: Bellingham wechselt zu Real
People news
Prinz Harrys Kreuzverhör in London beendet
Reise
«Air Defender»: Rechte von Flugreisenden bei Verspätungen
People news
Nach Vorwürfen gegen Lindemann: «Schockstarre» bei Rammstein
Kultur
Malerin und Picasso-Muse: Françoise Gilot ist gestorben
Das beste netz deutschlands
Das sind die neuen Features für iPhones, Macs & Co.
Auto news
Neuer Volvo EX30 ist «bester Sprinter» der Markengeschichte
Das beste netz deutschlands
Vodafone GigaKombi: Kombinier Internet, Handy oder TV und spare monatlich