Nach Unfall mit zwei wohl verletzten Kindern Zeugen gesucht

Nach einem Unfall, bei dem zwei unbekannte Kinder in Baunatal (Landkreis Kassel) von einem Auto erfasst worden sein sollen, sucht die Polizei Zeugen. Die Mutter der beiden Kinder, bei denen es sich vermutlich um Geschwister handelte, soll nach der Kollision am Montag zum Unfallort gekommen und mit dem Jungen und dem Mädchen im Auto davongefahren sein, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Eine 37 Jahre alte Frau habe angegeben, einen etwa achtjährigen Jungen und ein etwa zwölf Jahre altes Mädchen mit ihrem Auto erfasst zu haben. Die beiden Kinder hätten plötzlich die Straße überquert, offenbar ohne auf den Verkehr zu achten. Sie seien bei dem Zusammenstoß zu Boden geschleudert und vermutlich leicht verletzt worden.

Daraufhin sei die Mutter der Kinder mit einem Auto hinzugekommen. Sie habe das Geschwisterpaar nach einem kurzen Gespräch in das Auto geladen und sei davongefahren. Die 37-jährige Autofahrerin habe anschließend aus Besorgnis um die womöglich verletzten Kinder die Polizei alarmiert. Die Beamten hoffen auf Zeugenhinweise.

© dpa
Weitere News
Top News
People news
Monarchie: Wie rassistisch sind die Royals? Debatte um neuen Vorfall
Fußball news
Fußball-WM: Historischer Tag: Marokko nach 1986 wieder im Achtelfinale
Musik news
Musik: Musikwelt trauert um Fleetwood-Mac-Musikerin Christine McVie
Reise
Weitgehend unentdeckte Perlen : Südosten Europas will 2023 mit Kulturhauptstädten glänzen
Musik news
Brit-Rocker: Vor 20 Jahren prügelten sich Oasis in München
Testberichte
Test: Skoda Karoq 2.0 TDI : Immer noch gut, aber nicht mehr günstig
Internet news & surftipps
Computer: Freie Programmierschule «42 Berlin» eröffnet
Das beste netz deutschlands
Featured: 30 Jahre SMS: Vodafone versteigerte das besondere Zeitzeugnis für den guten Zweck
Empfehlungen der Redaktion
Regional sachsen
Kriminalität: Fahrerflucht: Polizei fahndet nach rotem Lastwagen
Regional niedersachsen & bremen
Region Hannover: Nach schwerem Autounfall: Vierter junger Mann gestorben
Regional bayern
Unfall: Auto kracht frontal in Gegenverkehr: Fünf Verletzte
Regional nordrhein westfalen
Mönchengladbach: Getötetes Baby Rabea: Mutter identifiziert und festgenommen
Regional bayern
Donau-Ries: Falscher Polizist nimmt Kind 15 Euro Verwarngeld ab
Regional thüringen
Erfurt: Sechsjährige stirbt nach Unfall auf A4: Autobahn dicht
Regional baden württemberg
Rastatt: Baby im Bus aus Kinderwagen geschleudert und schwer verletzt
Panorama
Kriminalität: Getötetes Baby Rabea - Mutter identifiziert und festgenommen