Schläge im Linienbus: Masken-Muffel muss ins Gefängnis

Weil er im Streit um seinen fehlenden Corona-Mund-Nasen-Schutz in einem Frankfurter Linienbus mehrere Fahrgäste sowie Polizeibeamte misshandelte, muss ein 29 Jahre alter Mann 16 Monate ins Gefängnis. Eine entsprechende Haftstrafe des Amtsgerichts Frankfurt wurde am Mittwoch vor dem Landgericht rechtskräftig, nachdem der Angeklagte seine Berufung zurückgenommen hatte. Der Berufungsrichter hatte zuvor signalisiert, dass das Urteil seines Kollegen «angemessen und richtig» sei.
Eine Figur der blinden Justitia. © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Während der Fahrt in dem Bus im Frankfurter Stadtteil Höchst wurde der Angeklagte von einem der Fahrgäste auf die Maskenpflicht aufmerksam gemacht. Der 28-Jährige erhielt daraufhin zwei wuchtige Schläge des Angeklagten ins Gesicht. Nachdem es zu weiteren Auseinandersetzungen kam und vom Busfahrer deshalb Polizeikräfte angefordert wurden, kam es zu Übergriffen auf die Beamten und Widerstandshandlungen. Schließlich wurde der angetrunkene Fahrgast festgenommen.

Die Haftstrafe in erster Instanz wurde vor allem mit einer vorausgegangenen Verurteilung wegen mehrerer Diebstähle begründet, deren Bewährungsfrist noch nicht abgelaufen war. Vor diesem Hintergrund komme eine Bewährungsstrafe nicht in Frage, sagte der Vorsitzende Richter.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Brasiliens Fußball-Ikone: «Beten für den König»: Botschaften an Pelé
People news
Monarchie: Edwardskrone wird für Krönung von Charles III. vorbereitet
People news
Weihnachtsbotschaft: Prinz Harry: Video für Waisenkinder im Spider-Man-Kostüm
Games news
Featured: Tomb-Raider-Spiele in der chronologischen Reihenfolge 
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Empfehlungen der Redaktion
Panorama
Ermittlungen: Angriff im Bus: Beschuldigter in Psychiatrie untergebracht
Regional niedersachsen & bremen
Osnabrück: Falsche Goldbarren auf Parkplatz verkauft: Mann vor Gericht
Regional bayern
Unterfranken: Tortur bis zum Sprung in den Main: Angeklagter schweigt
Panorama
Prozessauftakt: Mann springt wohl unter Zwang in Main: Angeklagter schweigt
Regional sachsen anhalt
Landgericht: Fußgängerin stirbt nach illegalem Autorennen: 3 Jahre Haft
Regional mecklenburg vorpommern
Landgericht: Prozess: Macheten-Attacke ging jahrelanger Streit voraus
Regional bayern
Nürnberg: Frau erstochen: Angeklagter schweigt vor Gericht
Panorama
Justiz: BGH bestätigt: Falk muss für Schuss auf Anwalt ins Gefängnis