Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Landgericht entscheidet über Schüsse nach Streit

Das Landgericht Darmstadt entscheidet am Mittwoch (11.30 Uhr), ob es zwei Männer verurteilt oder wegen Notwehr freispricht. Die 29 und 30 Jahre alten Angeklagten hatten sich am 23. Oktober 2022 mit einer Familie vor deren Haus in Bad König getroffen. Geplant war eine Versöhnung, nach einem Streit um einen Parkplatz am Abend zuvor. Die Lage eskalierte plötzlich. Der 29-Jährige schoss zwei Menschen in die Unterschenkel und der 30-Jährige verletzte sechs Personen mit Pfefferspray.
Justitia
Die Justitia ist an einer Scheibe am Eingang zum Oberlandesgericht zu sehen. © Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild

Aus Sicht der Staatsanwaltschaft waren die Attacken geplant. Sie plädierte beim einschlägig vorbestraften 29-Jährigen auf sieben Jahre Freiheitsstrafe wegen versuchten Totschlags. Für den bislang nicht aufgefallenen 30-Jährigen forderte sie zwei Jahre auf Bewährung wegen gefährlicher Körperverletzung. Beide Angeklagten hatten den Waffeneinsatz gestanden, aber erklärt, dass sie von der Familie zuerst angegriffen wurden. Ihre Verteidiger hatten auf Notwehr plädiert und Freisprüche gefordert.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Rust»-Set
Tv & kino
«Rust»-Todesschuss: Jury für Prozess ausgewählt
König Charles III. empfängt Premier Sunak
People news
König Charles III.: Von Botschaften zu Tränen gerührt
ESC
Musik news
Israels ESC-Beitrag löst angeblich Diskussionen aus
Virenscanner-Test: Das sind die besten Schutzprogramme
Das beste netz deutschlands
Virenscanner-Test: Das sind die besten Schutzprogramme
Sam Altman
Internet news & surftipps
OpenAI-Chef: KI wird nicht nur Gutes bringen
«Palworld»: Monster sammeln mit Überlebensinstinkt
Das beste netz deutschlands
«Palworld»: Monster sammeln mit Überlebensinstinkt
Dietmar Hamann
1. bundesliga
Hamann über Bayern-Trainer: Lasst es Sebastian Hoeneß machen
«test»: Ein guter Luftfilter muss nicht teuer sein
Wohnen
«test»: Ein guter Luftfilter muss nicht teuer sein