A45 nach Unfall mit Gefahrgutlaster wieder freigegeben

Knapp 17 Stunden nach dem Unfall mit einem umgestürzten Gefahrguttransporter ist die Autobahn 45 nahe Herborn wieder komplett freigegeben. Wie ein Polizeisprecher am frühen Mittwochmorgen sagte, wurde am späten Dienstagabend zuerst die Sperrung der Fahrbahnen Richtung Dortmund und später auch in die andere Fahrtrichtung aufgehoben.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Der Streckenabschnitt zwischen den Anschlussstellen Herborn-Süd und Ehringshausen (Lahn-Dill-Kreis) war seit Dienstagmorgen wegen eines umgestürzten Lastwagens voll gesperrt gewesen. Der Lkw war an einer Baustelle umgekippt und hatte beide Fahrtrichtungen blockiert. Der 51 Jahre alte Fahrer aus Köln sei dabei leicht verletzt worden.

Bei dem Unfall riss der Dieseltank des Lasters auf. Etwa 100 Liter an Kraftstoff seien in die Kanalisation gelaufen, die untere Wasserbehörde des Lahn-Dill-Kreises sei eingeschaltet. Der Gefahrstoff aus dem Tankanhänger wurde umgepumpt. Die Polizei schätzte den Schaden auf 120.000 Euro.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
1. bundesliga
19. Spieltag: West-Duell auf bescheidenem Niveau: Schalke 0:0 in Gladbach
People news
Theater: Regisseur Flimm gestorben - Scholz würdigt Zuversicht
Musik news
Schlagerstar: Ikke Hüftgold fährt mit zum deutschen ESC-Vorentscheid
Musik news
The Candle And The Flame: Familienprojekt: Robert Forster meldet sich zurück
Das beste netz deutschlands
Featured: MacBook Pro 2024: Das ist zum neuen Modell bekannt
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy S23 vs. iPhone 14: Die Top-Handys 2023 im Vergleich
Das beste netz deutschlands
Featured: BreatheSmart: So können WLAN-Router Atmung überwachen
Reise
Reisenews: Great Lakes mit dem Boot, Aborigines und Bahnvisionen