EKHN beschließt Haushalt von 721 Millionen Euro

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) geht mit einem Haushalt von 721 Millionen Euro ins kommende Jahr. Der Haushaltsentwurf 2023 stehe im Zeichen von Unsicherheiten durch steigende Energiekosten, Inflation und Rezessionserwartungen, teilte die EKHN am Samstag nach ihrer Herbsttagung in Offenbach mit. Der Haushalt sei am Freitagabend einstimmig beschlossen worden und umfasse elf Millionen Euro mehr als noch in diesem Jahr. 50 Millionen Euro müssten aus Rücklagen entnommen werden. Größter Einzelposten seien die Personalkosten in Höhe von 326 Millionen Euro. Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau mit ihren 1,4 Millionen Mitgliedern erstreckt sich über Teile von Hessen und Rheinland-Pfalz.
Decken für Gläubige liegen in der Alten Nikolaikirche. © Sebastian Gollnow/dpa
© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Handball: GWD Minden trennt sich zum Saisonende von Trainer Carstens
Internet news & surftipps
Facebook-Konzern: Meta übertrifft Erwartungen trotz Umsatzrückgangs
Job & geld
Nach Feierabend: Was geht den Vorgesetzten meine Freizeit an?
Internet news & surftipps
Studie: Nachholbedarf bei «smarter Mobilität» in deutschen Städten
People news
Adel: Haakon und Mette-Marit planen gemeinsame Geburtstagsparty
Internet news & surftipps
Elektronik-Branche: Sony erhöht Gewinnprognose wegen Playstation 5
Tv & kino
Streaming: Viertes «LOL» wieder mit Max Giermann und Joko Winterscheidt
Auto news
ADAC-Staubilanz 2022: Deutsche verbrachten weniger Zeit in Staus