Reisender vor Bahnhof rassistisch beleidigt und geschlagen

05.07.2022 Ein Reisender ist am Montagabend vor einem Bahnhof in Kassel geschlagen und rassistisch beleidigt worden. Der 23-Jährige sei leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Zusammen mit seiner Freundin habe der aus Westafrika stammende Mann während eines Zwischenstopps vor dem Bahnhof im Stadtteil Bad Wilhelmshöhe gestanden, als er von dem bislang unbekannten Täter beleidigt sowie mit der Faust ins Gesicht geschlagen wurde und daraufhin hinfiel. Ein weiterer Mann soll das Geschehen mit seinem Handy gefilmt haben. Beide flüchteten, die Fahndung verlief zunächst erfolglos. Die Polizei bittet um Hinweise.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

© dpa

Weitere News

Top News

People news

Kriminalität: Salman Rushdie nach Attacke auf dem Weg der Besserung

People news

Kriminalität: Salman Rushdie nach Messerangriff an Beatmungsgerät

1. bundesliga

Bundesliga: Gladbach-Coach: «Enttäuscht» über Entscheidung vor Ausgleich

Musik news

Street Parade 2022: Riesige Techno-Party nach Corona-Pause in Zürich

Job & geld

Geld vom Staat: Förder-Reform: Das müssen Sie für Ihre Sanierung wissen

Auto news

Porsche 911 „Sally Special“: Comic-Carrera wird Wirklichkeit

Internet news & surftipps

«Lohnfindungsprozess»: Verdi ruft Beschäftigte bei Amazon zum Streik auf

Internet news & surftipps

Unternehmen: Südkoreas Präsident begnadigt Samsung-Erbe

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Staatsschutz: Mann homophob beleidigt und angegriffen: Ermittlungen

Regional hamburg & schleswig holstein

Überfall: 19-Jähriger ausgeraubt und mit Messer angegriffen

Regional berlin & brandenburg

Landgericht Berlin: Berufung verworfen: Bewährung nach Angriff auf Taxifahrer

Regional hessen

Mutmaßliche Attacke auf Asylbewerber: Angeklagte schweigen

Regional hamburg & schleswig holstein

Extremismus: Jugendliche wegen antisemitischen Angriffs vor Gericht

Regional hessen

Rassistischer Angriff auf 17-Jährige: Polizei gibt Fehler zu