Mann stirbt nach Sturz von Feuerleiter

Eine Woche nach dem Sturz von einer Feuerleiter in Kassel ist ein 22 Jahre alter Mann an seinen Verletzungen gestorben. Insgesamt waren drei junge Männer verletzt worden, als die an ein Mehrfamilienhaus angebaute Feuerleiter am Mittwoch vergangener Woche (31.8.) herausbrach, wie die Polizei mitteilte. Wie es dazu kam, ist weiterhin unklar. Die Kasseler Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung, wie die Polizei am Donnerstag weiter berichtete.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Bisherigen Ermittlungen zufolge waren die Männer aus einer Wohnung im zweiten Stock auf ein Podest der Feuerleiter getreten, um zu rauchen. Dieses brach daraufhin aus der Verankerung in der Hauswand und kippte, wodurch der 22-Jährige aus rund siebeneinhalb Meter Höhe abstürzte. Die beiden anderen 21 und 22 Jahre alten Männer konnten sich noch am Geländer festhalten. Der 21-Jährige stürzte kurz darauf ebenfalls ab und erlitt unter anderem einen Armbruch.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Bundesliga: Nach Bobic-Aus bei Hertha: Nachfolge-Duo soll bereitstehen
Tv & kino
Featured: Amy Winehouse-Biopic: Was wir bisher über Back To Black wissen
Musik news
Punk: Television-Frontmann Tom Verlaine gestorben
Tv & kino
IBES 2023: Blanke Nerven vor dem Dschungel-Finale
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Internet news & surftipps
Extremismus: SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Regional hessen
Kassel: Leiter bricht aus Verankerung: Männer stürzen in die Tiefe
Ausland
Proteste: «Frauen, Leben, Freiheit» - Irans neuer Systemkampf
Panorama
Main-Taunus-Kreis: Mann stirbt nach Polizeieinsatz mit Pfefferspray