Hessen möchte zusätzlichen Abschluss für Jura-Studierende

Das Land Hessen regt die Einführung eines zusätzlichen juristischen Hochschulabschlusses an. Wie das Justizministerium in Wiesbaden am Dienstag bekanntgab, möchte das Land bei der Herbstkonferenz der Justizministerinnen und -minister die bundesweite Einführung eines Bachelor of Laws vorschlagen.
Ein leerer Hörsaal an einer Universität. © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Dieser Abschluss soll laut Ministerium in das herkömmliche Jura-Studium integriert werden. Um ihn zu erhalten, müssten Jura-Studierende neben der Zulassung zum ersten Staatsexamen sogenannte «Schwerpunktbereichsleistungen» vorweisen. Diese Schwerpunkte könnten sich an verschiedenen Universitäten unterscheiden. Das hessische Justizministerium sieht darin eine Absicherung für die Studierenden und eine Chance für die Universitäten und den Arbeitsmarkt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga: Medien: Hoffenheim trennt sich von Trainer Breitenreiter
People news
Bühne: Trauer um Regisseur Jürgen Flimm
Tv & kino
Schauspieler : Fraser hat vor Oscars «Schmetterlinge im Bauch»
Musik news
Schlagerstar: Ikke Hüftgold beim ESC-Vorentscheid dabei
Handy ratgeber & tests
Featured: Google Pixel 8: Welche Upgrades spendiert Google seinem Top-Smartphone?
Testberichte
Kurztest: Suzuki Vitara Dualjet 1.5 Hybrid: Besser spät als nie
Das beste netz deutschlands
Featured: MacBook Pro 2024: Das ist zum neuen Modell bekannt
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy S23 vs. iPhone 14: Die Top-Handys 2023 im Vergleich