Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Haftstrafe wegen tödlichen Verkehrsunfalls

Weil er einen Verkehrsunfall mit einer Toten und einer Schwerverletzten verursacht hat, ist ein Autofahrer in Frankfurt zu zwei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden. Darüber hinaus ordnete das Amtsgericht nach Angaben der Justiz vom Dienstag eine dreijährige Führerscheinsperre an und ließ den 30 Jahre alten Angeklagten wegen Fluchtgefahr nach dem Urteil am Montagabend noch im Gerichtssaal festnehmen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
Gefängnis
Eine geschlossene Pforte in einer Justizvollzugsanstalt. © Frank Molter/dpa/Symbolbild

Obwohl er keinen Führerschein hatte, setzte der Angeklagte im Juli 2021 in Frankfurt-Kalbach mit einem Kastenwagen mit weit überhöhter Geschwindigkeit zurück. Dabei erfasste er eine 51 Jahre alte Frau und deren Tochter (29), die gerade ihren Kofferraum entluden. Die Mutter starb beim Sturz auf den Boden, die Tochter erlitt schwere Quetschungen an den Beinen. In dem Prozess bestritt der Angeklagte, gefahren zu sein. Er konnte jedoch durch Zeugenaussagen sowie DNA-Spuren in dem Fahrzeug überführt werden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Richard Lewis
People news
Trauer um US-Komiker Richard Lewis
Prinz Harry
People news
Streit um Polizeischutz - Prinz Harry erleidet Rückschlag
Du und ich und der Sommer
Kultur
Schwule Liebe im Ferienlager - Autorinnenduo musste fliehen
«Lil Guardsman»: Reisende sollte man aufhalten
Das beste netz deutschlands
«Lil Guardsman»: Reisende sollte man aufhalten
Selbstfahrendes Testauto von Apple
Internet news & surftipps
Medien: Apple gibt Elektroauto-Pläne auf
Bitcoin
Internet news & surftipps
Bitcoin auf dem Weg zum Allzeithoch
Ilkay Gündogan
Fußball news
Gündogan und HSV gratulieren Hrubeschs Team
Fancy Flats: Auf flachen Sohlen durch den Sommer
Mode & beauty
Fancy Flats: Auf flachen Sohlen durch den Sommer