Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Goretzka zur Bayern-Pleite: Gibt viele Erklärungen

Die Bayern haben sich in Frankfurt blamiert - Leon Goretzka sucht nach Erklärungen und nimmt sich selbst in die Pflicht.
Leon Goretzka
Münchens Leon Goretzka beim Aufwärmen vor der Partie. © Sven Hoppe/dpa

Für Leon Goretzka sind die Gründe für das 1:5-Debakel des FC Bayern München bei Eintracht Frankfurt vielschichtiger Natur. «Es gibt mit Sicherheit viele Erklärungen. Ich glaube, in einem Satz lässt sich das schlecht zusammenfassen», sagte der Fußball-Nationalspieler am Samstagabend im ZDF-Sportstudio. «Es fühlt sich schon sehr bescheiden an.» Eine der Erklärungen sei vielleicht, dass die Bayern nach der witterungsbedingten Absage des Bundesligaspiels gegen Union Berlin am vergangenen Samstag längere Zeit nicht gespielt hätten. «Das ist mit Sicherheit eine, auch wenn das als Entschuldigung nicht gelten darf. Aber es ist für uns sehr ungewohnt zehn Tage nicht zu spielen. Normalerweise spielen wir alle drei Tage», sagte Goretzka. In der spielfreien Zeit habe man gut trainiert, nicht erkennen können, dass man in ein Loch gefallen sei. «Aber mit dem Anpfiff sah es stark danach aus», meinte der 28-Jährige.

Für die Münchner geht es am Dienstag in der Champions League mit dem Spiel gegen Manchester United weiter, ehe es am Sonntag zum Bundesliga-Duell mit dem VfB Stuttgart kommt. In Manchester wollen die Bayern «ein anderes Gesicht» zeigen. «Da wollen wir uns wieder Selbstvertrauen holen und gegen Stuttgart möglichst gewinnen», sagte Goretzka. In Manchester wolle man die richtige Reaktion zeigen. «Da wollen wir zeigen, dass das nur ein Ausrutscher war.»

Goretzka übte im ZDF auch ordentlich Selbstkritik. Er habe es nicht geschafft, das Spiel so ein bisschen an sich zu reißen und den Mitspielern Sicherheit zu geben durch gute Aktionen, durch Zuspruch. «Das muss man ganz klar sagen. Das habe ich nicht geschafft», meinte er zu seiner Rolle als Führungsspieler.

«Solche Spiele dürfen Bayern München nicht passieren. Das ist in der Vergangenheit bei Bayern München und in der Nationalmannschaft zu oft vorgekommen. Die Dynamik, die in so einem Spiel entsteht, zu brechen, das ist eine schwierige, aber auch eine interessante Aufgabe, die extrem Mehrwert für eine Mannschaft bilden kann», sagte Goretzka. «Da bin ich heute gescheitert, oder wir als Mannschaft. Das will ich in Zukunft besser machen.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Berlinale 2024
Tv & kino
Roth will Israelkritik bei Berlinale-Finale aufarbeiten
Pete Doherty
People news
Rocker Pete Doherty hat Diabetes
The Zone Of Interest
Tv & kino
«The Zone of Interest» - Leben im Nazi-Familienidyll
Laptop
Internet news & surftipps
Laptop mit durchsichtigem Bildschirm soll Kreativen helfen
KI
Internet news & surftipps
Nicht genug Maßnahmen gegen Deepfakes
Streaming
Internet news & surftipps
Netzkosten: Mobilfunkfirmen sehen US-Konzerne in der Pflicht
Max Eberl
Fußball news
Eberl naht: Trainersuche und Kaderfragen wichtige Aufgaben
Im Land der hundert Teiche: Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft
Reise
Unterwegs im Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft