Giftköder im Park: Keine weiteren betroffenen Hunde gemeldet

Nach dem Fund von Giftködern in einem Frankfurter Park sind der Polizei keine weiteren vergifteten Tiere gemeldet worden. Die Zahl liege weiterhin bei elf Hunden, von denen sieben gestorben seien, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Die Suche nach den Tätern dauere an. Allerdings sei diese ohne die Aussagen von Zeugen schwierig. Bislang habe sich auf den Aufruf niemand gemeldet. Die Polizeistreife in dem betroffenen Frankfurter Bonifatiuspark sei verstärkt worden. Dort waren Fotos der Hunde, Totenlichter und Blumen aufgestellt worden.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Die Hunde hatten beim Spaziergang am Freitagmorgen die ausgelegten Köder gefressen. Die Hundehalter brachten das Gift zur Polizei, diese gab über die sozialen Netzwerke eine Warnmeldung heraus.

Eine solche Vielzahl von vergifteten Hunden sei sehr ungewöhnlich, sagte der Polizeisprecher. «Üblicherweise gibt es immer mal wieder Einzelfälle.» Um welches Gift es sich handelt, war weiterhin unklar. Die Giftköder werden von einem Fachinstitut untersucht. Wann das Ergebnis vorliegt, war der Polizei noch nicht bekannt.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM in Katar: Costa Rica leistet DFB-Team riesige Hilfe: Sieg gegen Japan
People news
Britische Royals : Queen Camilla tauscht Hofdamen aus
People news
Musik: «Flashdance»-Sängerin Irene Cara gestorben
Tv & kino
Medien: Thrillerserie «Echo 3»: Luke Evans als US-Elite-Soldat
Auto news
Führerscheinprüfung in Fremdsprachen : Hocharabisch am stärksten gefragt
Das beste netz deutschlands
Featured: #YoungMakesGreen: So hilft Vodafone Schüler:innen digitale Lösungen gegen den Klimawandel zu entwickeln
Das beste netz deutschlands
Featured: Vodafone Black Week: Jetzt die besten iPhone-Deals sichern
Internet news & surftipps
Sanktionen: Nationale Sicherheit: USA verbannen Huawei-Geräte vom Markt
Empfehlungen der Redaktion
Regional hessen
Frankfurt am Main: Giftköder im Park: Polizei setzt 1000 Euro als Belohnung aus
Regional hessen
Frankfurt am Main: Giftköder in Park: Nun sieben tote Hunde
Regional bayern
Tierhass: Immer wieder Giftanschläge auf Greifvögel
Regional hessen
Ermittlungen: Polizei: LKA untersucht Giftköder aus Frankfurter Park
Regional baden württemberg
Calw: Huskys in überhitztem Transporter erstickt: Strafbefehl
Regional nordrhein westfalen
Soest: Prämierung und Hütehund-Wettbewerb bei den NRW-Schaftagen
Regional hessen
Frankfurt am Main: Hunde fraßen Giftköder in Park: Bereits vier tote Tiere
Tiere
Vergiftungsgefahr: Katzen: Vorsicht bei Zecken- und Flohmitteln mit Permethrin