Richter verteidigt Einstellung von Feldmanns Freundin

Im Prozess gegen den abgewählten Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann hat die frühere Awo-Führungskraft Hannelore Richter bekräftigt, die Anstellung der damaligen Freundin des SPD-Politikers zu einem übertariflichen Gehalt als Leiterin einer Kita sei gerechtfertigt gewesen. Das Konzept der ersten deutsch-türkischen Kita in Frankfurt habe bei Erfolg im Bundesgebiet ausgerollt werden sollen, sagte Richter am Mittwoch vor dem Landgericht Frankfurt. Sie war damals als Sonderbeauftragte für die Kitas der Arbeiterwohlfahrt (Awo) zuständig.
Frühere Führungskraft der AWO Hannelore Richter betritt das Landgericht in Frankfurt. © Boris Roessler/dpa/Archivbild

Die Leitung der Kita habe Kenntnisse beider Kulturen haben müssen - was auf die damalige Freundin und heutige Frau Feldmanns zugetroffen habe. Richter sagte, sie habe Feldmann nicht über die mit seiner Freundin vereinbarten Einstellungsbedingungen in Kenntnis gesetzt. Später wurde eine SMS verlesen, in der die Freundin Richter bat, den Vertrag an Feldmann zu senden, da sie sich bei ihm aufhalte.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem SPD-Politiker vor, von der Awo Spendengelder und andere Vorteile angenommen zu haben - darunter auch der Posten für seine damalige Freundin samt Dienstwagen. Im Gegenzug habe er die Interessen des Sozialverbands wohlwollend berücksichtigen wollen. Feldmann hat die Vorwürfe zurückgewiesen. Der 64-Jährige wurde am 6. November mit einem Bürgerentscheid abgewählt.

Richter war zum zweiten Mal geladen. Bei ihrem ersten Auftritt vor Gericht hatte sie erklärt, Feldmann sei nicht käuflich gewesen. Am Mittwoch sagte sie, sie habe für Feldmann vor dessen Wiederwahl Spenden gesammelt. Dies habe mit der Awo nichts zu tun gehabt.

Das Verfahren steht in Verbindung mit dem Skandal um Betrugsvorwürfe gegen ehemalige Führungsfunktionäre des Verbands. Gegen Richter laufen mehrere Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Vorteilsgewährung. Wegen Verdachts auf Betrug in Millionenhöhe ist sie angeklagt worden. Ihr Anwalt hat die Vorwürfe zurückgewiesen.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Bundesliga: Hertha wieder im Chaos: Trennung von Bobic nach Derby-Pleite
Tv & kino
Filmfestival: Ophüls Preis für «Alaska» und «Breaking the Ice»
Tv & kino
Schauspieler: Dimitrij Schaad erhält Ulrich-Wildgruber-Preis
Tv & kino
Schauspielerin: Sandra Hüller beim Filmfestival Max Ophüls
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Internet news & surftipps
Extremismus: SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Regional hessen
Prozess: Awo-Führungsperson als Zeugin: Habe Feldmann nicht gekauft
Regional hessen
Prozess: Feldmann-Prozess fällt aus: Angeklagter ist krank
Regional hessen
Feldmann: Beweisanträge in OB-Prozess: Plädoyers zunächst verschoben
Regional hessen
Frankfurt: Zeugenaussagen in Prozess gegen abgewählten Frankfurter OB
Regional hessen
Kommunen: Feldmann-Prozess: Bei Awo war «alles möglich»
Inland
Korruption: Korruptionsvorwürfe: Frankfurter OB Feldmann vor Gericht
Regional hessen
Prozesse: Anklage fordert Geldstrafe für Ex-Oberbürgermeister Feldmann
Regional hessen
Landgericht Frankfurt: Feldmann-Prozess wird fortgesetzt: Plädoyers möglich