Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Feuer in Wohnhaus in Melsungen wohl absichtlich gelegt

Der Brand in einem Mehrfamilienhaus im nordhessischen Melsungen mit vier Verletzten ist nach ersten Erkenntnissen der Ermittler vermutlich mit Absicht verursacht worden. Das Feuer sei in der Wohnung und im Kellerraum eines 60-jährigen Bewohners ausgebrochen, der selbst lebensbedrohlich verletzt worden sei, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Kassel am Freitag mit. «Hinweise auf Fremdeinwirkung oder auf einen technischen Defekt, liegen derzeit nicht vor.»
Feuerwehr
Auf dem Einsatzfahrzeug ist in gelber Farbe der Schriftzug «Feuerwehr» zu lesen. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Bei dem Feuer am Donnerstagmorgen hatten außerdem ein 30 Jahre alter Mann sowie eine 24-jährige Frau und ihr Kleinkind eine Rauchgasvergiftungen erlitten. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr entdeckte den 60-Jährigen in seiner Wohnung. Das Haus ist vorerst nicht mehr bewohnbar, der Schaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Gina Lollobrigida
People news
Lollobrigidas Uhr von Fidel Castro versteigert
Anya Taylor-Joy: In diesen Filmen & Serien hat der Mad-Max-Star mitgespielt
Tv & kino
Anya Taylor-Joy: In diesen Filmen & Serien hat der Mad-Max-Star mitgespielt
Bushido
People news
Abou-Chakers Bruder wirft Bushido «perversen Plan» vor
Die GigaCube-Tarife für Dein GigaZuhause: Highspeed-Internet ohne Festnetz-Anschluss
Das beste netz deutschlands
Die GigaCube-Tarife für Dein GigaZuhause: Highspeed-Internet ohne Festnetz-Anschluss
Gutscheinkarten der Downloadplattform Steam
Das beste netz deutschlands
Valve: Steam-Konto vererben ist nicht vorgesehen
Little Impacts: Das musst Du zum Nachhaltigkeits-Spiel des Umweltbundesamtes wissen
Handy ratgeber & tests
Little Impacts: Das musst Du zum Nachhaltigkeits-Spiel des Umweltbundesamtes wissen
Vincent Kompany
Fußball news
FC Bayern endlich am Ziel: Kompany wird neuer Trainer
Ein kleiner Gemüsegarten
Wohnen
Mischkultur: Wer passt zu wem ins Beet?