Hessen entwaffnet weitere 30 Extremisten

Hessen hat im ersten Halbjahr dieses Jahres 30 Extremisten die Waffenerlaubnisse entzogen. In der Folge sind 88 Schusswaffen eingezogen worden, wie das Innenministerium am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Innenminister Peter Beuth (CDU) kritisierte, dass das Verfahren nach wie vor sehr aufwendig sei und längst durch eine Änderung des Waffenrechts hätte vereinfacht werden können. «Wer dem Verfassungsschutz als Extremist bekannt ist, sollte keine Waffenerlaubnis haben, das ist ein denkbar einfaches Prinzip», erklärte er. Beuth begrüßte Pläne von Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD), Extremisten einfacher zu entwaffnen, mahnte jedoch mehr Tempo an.
Hessens Innenminister Peter Beuth in Wiesbaden. © Boris Roessler/dpa/Archivbild

Im ersten Halbjahr wurden in Hessen 15 sogenannte Kleine Waffenscheine zum Führen von Schreckschuss-, Reizstoff- oder Signalwaffen entzogen. Bei den übrigen 15 Personen wurden mit dem Entzug der waffenrechtlichen Erlaubnisse auch 51 Kurz- und 37 Langwaffen eingezogen. Im Jahr 2021 hatten insgesamt 50 aktenkundige Extremisten in Hessen ihre waffenrechtliche Erlaubnisse abgeben müssen. Bei 31 dieser Fälle wurden dadurch insgesamt 135 scharfe Schusswaffen entzogen.

Zum Stichtag 30. Juni 2022 verfügten nach Zahlen des Ministeriums noch 197 Menschen, die dem extremistischen Spektrum zugeordnet werden oder der wegen politisch motivierter Kriminalität polizeibekannt sind, über waffenrechtliche Erlaubnisse. Davon besitzen 105 Personen ausschließlich einen Kleinen Waffenschein, wie das Ministerium erklärte.

© dpa
Weitere News
Top News
People news
Musik: «Flashdance»-Sängerin Irene Cara gestorben
Fußball news
Nationalmannschaft: Flicks Optionen: «Kimmich ist einer der besten Sechser»
Tv & kino
Medien: Thrillerserie «Echo 3»: Luke Evans als US-Elite-Soldat
People news
Musikerin: Sarah Connor über ukrainische Gastfamilie: Gute Erfahrung
Auto news
Führerscheinprüfung in Fremdsprachen : Hocharabisch am stärksten gefragt
Das beste netz deutschlands
Featured: #YoungMakesGreen: So hilft Vodafone Schüler:innen digitale Lösungen gegen den Klimawandel zu entwickeln
Das beste netz deutschlands
Featured: Vodafone Black Week: Jetzt die besten iPhone-Deals sichern
Internet news & surftipps
Sanktionen: Nationale Sicherheit: USA verbannen Huawei-Geräte vom Markt
Empfehlungen der Redaktion
Regional rheinland pfalz & saarland
Erhebung: Landesweit rund 63.800 private Waffenbesitzer registriert
Regional hessen
Hanau: Ermittlungen gegen Mitarbeiter von Waffenbehörde eingestellt
Regional baden württemberg
Innere Sicherheit: Hunderte «Reichsbürger» und Rechtsextremisten entwaffnet
Regional thüringen
Waffenbesitz: Thüringen will AfD-Mitgliedern die Waffen entziehen
Regional bayern
Landkreis Ansbach: Schüsse: Nachbarschaftsstreit Hintergrund für Bluttat
Inland
Extremismus: Wirbel um Böhmermanns NSU-Akten-Veröffentlichung
Regional mecklenburg vorpommern
Innere Sicherheit: Verfassungsschutz MV: Rechtsextremismus bleibt größte Gefahr