Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Ermittlungen gegen mutmaßlichen Rechtsextremisten dauern an

Im Fall eines 18-jährigen mutmaßlichen Rechtsextremisten aus Hessen, der einen möglichen Anschlag geplant haben soll, dauern die Ermittlungen an. Die Frankfurter Staatsanwaltschaft bestätigte am Dienstag, dass der Beschuldigte deutscher Staatsangehöriger sei, die Ermittler wollten auf Nachfrage aber keine weiteren Details mitteilen. Der junge Mann aus dem Kreis Limburg-Weilburg sitzt in Untersuchungshaft, wie die Behörde am Montag mitgeteilt hatte.
Justitia
Blick auf die Justitia über dem Eingang eines Landgerichts. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Er soll eine schwere staatsgefährdende Gewalttat vorbereitet haben. Bisherigen Ermittlungen zufolge habe der junge Mann eine «verfestigte gewaltbereite, antisemitische sowie rechtsextreme Grundeinstellung». Er habe in einschlägigen Foren mehrfach gedroht, im Rahmen der Verfolgung seiner politischen Ziele Menschen töten zu wollen, hatte die Staatsanwaltschaft mitgeteilt. Der 18-Jährige werde auch verdächtigt, gegen das Waffengesetz verstoßen zu haben.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Verleihung Europäischer Filmpreis
Tv & kino
«Anatomie eines Falls» räumt beim Europäischen Filmpreis ab
TV-Spendengala «Ein Herz für Kinder»
Tv & kino
Spendengala: Den stärksten Moment schafft eine 102-Jährige
Übergabe der Nobelpreise
Kultur
Norweger Jon Fosse mit Literaturnobelpreis ausgezeichnet
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
Zu streng oder zu schwach? EU-Regelwerk für KI spaltet
Meta
Internet news & surftipps
Meta deutet EU-Start von Threads am 14. Dezember an
WhatsApp-Kanäle erstellen, entfernen & Co.: So funktionieren die Channels
Handy ratgeber & tests
WhatsApp-Kanäle erstellen, entfernen & Co.: So funktionieren die Channels
Karl Geiger
Sport news
Skispringer Geiger siegt erneut
Eine schwangere Frau
Gesundheit
RSV-Schutz: Diese neuen Möglichkeiten zur Impfung gibt es