Polizei: LKA untersucht Giftköder aus Frankfurter Park

Die Polizei in Frankfurt fahndet weiter nach dem Unbekannten, der in einem Park im Norden der Stadt Giftköder ausgelegt hat. Die Ermittler erhoffen sich dabei vor allem Hinweise durch die Befragung von Zeugen und die Analyse der sichergestellten Köder. Diese würden aktuell vom Hessischen Landeskriminalamt in Wiesbaden untersucht, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch in Frankfurt.
Ein Blaulicht auf einem Einsatzfahrzeug der Polizei. © Daniel Vogl/dpa/Symbolbild

Mehrere Hunde hatten am Freitagmorgen im Stadtteil Riedberg beim Spaziergang im Bonifatiuspark die Köder gefressen. Elf Tiere zeigten daraufhin Vergiftungssymptome, sieben von ihnen verendeten. Weitere Fälle wurden laut Polizei nicht bekannt. Wann das Ergebnis der Untersuchung vorliegt, war zunächst offen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Neuzugang: Bayerns Cancelo «absolut startbereit» vor Pokalspiel
Internet news & surftipps
Künstliche Intelligenz: ChatGPT-Erfinder wollen Texte von Maschinen erkennen
Internet news & surftipps
Foto-App: Snapchat steuert auf Umsatzrückgang zu - Aktie fällt
Internet news & surftipps
Strukturwandel: Bekommt das Saarland eine große Halbleiterfabrik?
Musik news
Volksmusik: Marianne und Michael planen Abschiedstournee
People news
ZDF-«Ostfrieslandkrimis»: Wie die Schauspielerin Picco von Groote zu ihrem Namen kam
Tv & kino
Nach Eklat: Andrea Riseborough kann Oscar-Nominierung behalten
Wohnen
Problem im Winter: Schimmelflecke durch sparsames Heizen: So wird man sie los