Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Eintracht-Frauen hoffen auf Euphorie in der Champions League

Erstmal geht's nach Schweden. Doch bei den Eintracht-Frauen ist das Heimspiel gegen den FC Barcelona mit seinen Weltmeisterinnen die ganz große Herausforderung in der Champions-League-Gruppenphase.
Fußball
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Die Fußballerinnen von Eintracht Frankfurt hoffen bei ihrer erstmaligen Teilnahme an der Gruppenphase der Champions League auf viel Resonanz bei den Fans. «Unser Ziel ist es, ähnlich wie bei den Männern, eine große Euphorie rund um internationale Spiele zu entfachen. Eintracht Frankfurt kann international», sagte Katharina Kiel, Technische Direktorin bei den Eintracht-Frauen, der Deutschen Presse-Agentur. 

Das Team um die deutschen Nationalstürmerinnen Laura Freigang und Nicole Anyomi startet an diesem Dienstag (18.45 Uhr/DAZN und Youtube-Kanal von DAZN) beim schwedischen Rekordmeister FC Rosengård in die Gruppenspiele, die der diesjährige Königsklassen-Finalist VfL Wolfsburg verpasst hat. 

Am 22. November empfangen die Frankfurterinnen dann Titelverteidiger FC Barcelona mit spanischen Weltmeisterinnen wie Alexia Putellas, Aitana Bonmati und Salma Paralluelo zum ersten Heimspiel. Dritter Gruppengegner ist Benfica Lissabon. «Wir wollen vor möglichst vielen Menschen spielen und wir sind uns sicher, dass uns das auch gelingen wird. Auch und vor allem gegen den FC Barcelona», sagte Kiel. 

Alle Heimpartien trägt die Eintracht im Deutsche Bank Park aus, wo schon die Männer viele große Europacup-Nächte erlebt haben. Beim 5:0 gegen AC Sparta Prag im Playoff-Hinspiel waren kürzlich allerdings nur 5500 Zuschauer gekommen, nachdem es im Bundesliga-Spitzenspiel gegen Wolfsburg (2:4) immerhin 13.500 Fans waren.   

Die Gruppe A sei sehr ambitioniert, sagte Kiel, aber das sei das Team von Trainer Niko Arnautis ja auch. «Wir wollen die angesprochene Euphorie mitnehmen, um sie für uns zu nutzen», erklärte die 31-Jährige. «Unser klares Ziel ist es, die Gruppenphase zu überstehen. Wenn wir in jedem Spiel an unsere Leistungsgrenze kommen, bin ich sehr zuversichtlich, dass uns das gelingen wird.» 

Die Frankfurterinnen hatten unter dem Dach des 1. FFC viermal den Europapokal gewonnen. Als Eintracht Frankfurt steht der Bundesligist erstmals in der Gruppenphase.   

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Brit Awards in London
Musik news
«Escapism.»-Sängerin Raye räumt bei Brit Awards ab
Schlittenhunderennen
People news
Promis jagen auf Hundeschlitten über den Strand
Norwegens König Harald V.
People news
König Harald bekommt temporären Herzschrittmacher
Nicht in die Abo-Falle tappen
Das beste netz deutschlands
Nicht in die Abo-Falle tappen
Selbstfahrendes Auto von Waymo
Internet news & surftipps
Waymo darf Robotaxi-Dienst in Kalifornien ausweiten
Hass und Hetze
Internet news & surftipps
Desinformation auf X: Netzagentur erwartet Rechtsstreit
Seattle Kraken - Edmonton Oilers
Sport news
NHL: Draisaitl trifft für Oilers bei Sieg gegen Grubauer
Ratenkreditzinsen Zinssatz
Job & geld
Ratenkreditzinsen erstmals seit Monaten unter 7 Prozent