Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

DOSB-Präsident: «Sport und Politik sind nicht zu trennen»

Der Deutsche Olympische Sportbund will mehr Haltung gegen Rechtsextremismus zeigen. Deshalb hält Präsident Thomas Weikert eine Trennung von Sport und Politik für nicht mehr angemessen.
Thomas Weikert
Thomas Weikert, wieder gewählter Präsident des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB), beantwortet im Kurhaus, nach der Mitgliederversammlung des DOSB, Fragen von Journalisten. © Uli Deck/dpa

DOSB-Präsident Thomas Weikert hält es angesichts der gesellschaftlichen Entwicklung in Deutschland für notwendig, dass der organisierte Sport eine klare Postionen gegen Rechtsextremismus bezieht. «Sport und Politik zu trennen, das ist von gestern», sagte der Chef des Deutschen Olympischen Sportbundes am Samstag beim DOSB-Neujahrsempfang in Frankfurt. «Wir Sportler müssen jetzt Haltung zeigen. Der Sport steht in einer demokratischen Gesellschaft für Vielfalt und nicht für irgendeine Form der Ausgrenzung.»

Die Dachorganisation des Sports hatte ihre mehr als 27 Millionen Mitglieder in rund 86 000 Sportvereinen aufgerufen, sich an den Demonstrationen gegen Ausgrenzung und Rechtsextremismus zu beteiligen. «Wir im Sport wollen etwas anderes, wir wollen Gemeinschaft und nicht einen Teil der Gesellschaft ausgrenzen», sagte Weikert. Dies sei vielleicht bisher nicht vollständig gelungen, «aber wir sind auf einem ganz guten Weg». 

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Those About To Die
Tv & kino
Anthony Hopkins als römischer Kaiser - «Those About To Die»
Sänger Joe Jonas will ein Solo-Album veröffentlichen
Musik news
Joe Jonas kündigt Album über Glauben an die Liebe an
Schriftstellerin Juli Zeh
People news
Juli Zeh: Wäre Fehlbesetzung für politisches Amt
Samsung-Sicherheitsupdate im Juli und Juni für diese Galaxy-Handys
Handy ratgeber & tests
Samsung-Sicherheitsupdate im Juli und Juni für diese Galaxy-Handys
Zwei junge Fauen mit ihren Smartphones
Das beste netz deutschlands
Smartphones: Besser sinnvoll schützen als teuer versichern
Screenshots von dem Computerspiel «Botany Manor»
Das beste netz deutschlands
«Botany Manor»: Botanik-Abenteuer mit Blitzlicht und Blüten
Pauline Grabosch, Emma Hinze und Lea Sophie Friedrich
Sport news
Deutsche Gold-Hoffnungen: Frauen haben die Nase vorn
Eine Frau räumt eine Spülmaschine ein
Wohnen
Hohe Liga: Überzeugen XXL-Spülmaschinen im Test?