Fahrer mit 3,45 Promille hält auf A67 an: Übergibt sich

Ein betrunkener Autofahrer hat seinen Wagen auf der A67 bei Darmstadt angehalten, um sich zu übergeben. So zumindest erklärte sich der 44-Jährige der Polizei, wie diese am frühen Samstagmorgen mitteilte. Der Kölner, bei dem die Beamten bei einem Atemalkoholtest einen Promillewert von 3,45 feststellten, fuhr demnach am späten Freitagabend in Schlangenlinien über die A67, blieb auf der Fahrbahn stehen und fuhr dann weiter. Eine alarmierte Polizeistreife hielt ihn dann auf einem Parkplatz an der A5 zur Kontrolle an. Dort wurde er vorläufig festgenommen und zum Blutabnehmen auf eine Dienststelle gebracht.
Die Schriftzug «Polizei» leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Bei der Sichtung seiner Dokumente fiel auf, dass sein Führerschein und Ausweis gefälscht waren. Gegen den Mann wurden Strafanzeigen gestellt. Anschließend wurde er zum Ausnüchtern in Polizeigewahrsam verbracht.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
DFB-Pokal: Kampf zum Erfolg: BVB beendet Mentalitätsdebatte
People news
Hollywood: Nicole Kidman und Jamie Lee Curtis planen Serie
Job & geld
BGH-Urteil: Patient kann vor OP auch auf Bedenkzeit verzichten
Games news
Featured: Dragon Ball Z: Kakarot – Ultra-Instinct freischalten, so geht’s
Das beste netz deutschlands
Featured: Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra: Ein lohnendes Upgrade?
Games news
Featured: One Piece: Odyssey – die besten Mods aus der Community
Das beste netz deutschlands
Keinen Dienstleister nehmen: Darum sollten Sie Ihre Online-Verträge selbst kündigen
Auto news
Alkoholverbot in der Binnenschifffahrt: Der Kapitän muss zur Blutprobe