Manga-Abschied bei Eintracht Frankfurt steht bevor

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt muss künftig auf die Arbeit seines langjährigen Kaderplaners Ben Manga verzichten. Nach Informationen der «Frankfurter Rundschau» soll der bis zum Sommer 2026 gültige Vertrag des 48-Jährigen zum Monatsende auf dessen Wunsch hin aufgelöst werden. Manga werde demnach den Posten des Sportdirektors beim englischen Zweitligisten FC Watford übernehmen.
Ben Manga lacht beim Trainingsauftakt von Eintracht Frankfurt am Frankfurter Stadion. © Arne Dedert/dpa/Archivbild

Gerüchte über einen Abschied Mangas, der seit 2016 für die Hessen tätig ist, gab es schon länger. Mit ihm werden wohl auch einige Scouts nach England gehen. Manga war vor eineinhalb Jahren nach dem damaligen Weggang von Sportvorstand Fredi Bobic, Trainer Adi Hütter und Manager Bruno Hübner zum Direktor Profifußball befördert worden.

Der Talentspäher war bei der Eintracht für wichtige Transfers verantwortlich. So kamen unter seiner Regie Spieler wie Tuta, Evan Ndicka, Ante Rebic, Luka Jovic, Sebastien Haller und zuletzt auch Randal Kolo Muani sowie Eric Dina Ebimbe zur Eintracht.

© dpa
Weitere News
Top News
Tv & kino
Dschungelcamp: Papis fliegt raus, Djamila will womöglich nie weg
Fußball news
18. Spieltag: Szoboszlais Zaubertore: RB Leipzig setzt Bayern unter Druck
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Internet news & surftipps
Internet: Twitter-Account der Luftwaffe gehackt
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch mit oder ohne Cellular?
Games news
Featured: Fire Emblem Engage: Tipps & Tricks zum Kampfsystem und mehr
Tv & kino
Fernsehen: Dunja Hayali moderiert das «heute journal»
Auto news
Bund und Länder einig: 49-Euro-Ticket kommt zum 1. Mai
Empfehlungen der Redaktion
Regional hessen
Fußball: Manga-Abschied bei Eintracht Frankfurt perfekt
1. bundesliga
Bundesliga: Manga-Abschied von Eintracht Frankfurt perfekt
Regional hessen
Vereinswechsel: Perfekt: FC Watford engagiert Eintracht-Planer Ben Manga
Regional hessen
Fußball: Voraussichtliche Mannschaften, Fußball-Champions-League
1. bundesliga
Eintracht Frankfurt: Verstärkung fürs Mittelfeld: SGE kurz vor Ebimbe-Transfer
Champions league
Champions League: «Wollen gewinnen»: Eintracht selbstbewusst gegen Marseille
Champions league
Champions League: «Endspiele können wir»: Frankfurts Königsklassen-Chance
Regional hessen
Bundesliga: Effiziente Eintracht hängt ersatzgeschwächte Borussen ab