Plädoyers im Terrorprozess gegen Franco A. verschoben

24.06.2022 Der Prozess wegen Terrorverdachts gegen den früheren Bundeswehr-Offizier Franco A. verzögert sich. Die für Freitag geplanten Plädoyers der Verteidigung wurden kurzfristig abgesagt. Grund war laut Gericht ein Corona-Fall im Senat. Der Termin soll nun am 5. Juli nachgeholt werden. Dabei wird auch der Angeklagte das letzte Wort haben. An diesem Tag sollte eigentlich schon das Urteil fallen. Das ist nach Angaben einer Gerichtssprecherin nun nach derzeitigem Stand am 8. Juli vorgesehen.

Ein Staatsanwalt steht vor einem Stapel Gerichtsakten. © Christian Charisius/dpa/Symbolbild

Die Anklage hatte bereits am Montag plädiert. Für die Bundesanwaltschaft ist der 33-Jährige «ein rechtsradikaler Terrorist». Sie forderte eine Haftstrafe von sechs Jahren und drei Monaten. Der Prozess dauert bereits mehr als ein Jahr. Franco A. soll Anschläge auf Politiker geplant haben. Der derzeit vom Dienst freigestellte Bundeswehrsoldat hatte sich zudem eine falsche Identität als syrischer Flüchtling zugelegt. A. wurde im Februar 2017 auf dem Wiener Flughafen festgenommen, als er eine geladene Pistole aus einem Versteck in einer Flughafentoilette holen wollte.

© dpa

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: Moukoko stiehlt Modeste die Show: Teenie als BVB-Matchwinner

People news

Energiekrise: Harald Schmidt: Die Leute haben keine Angst vor dem Winter

Games news

Featured: NBA 2K23: Das erwartet Dich im neuen Teil der Basketball-Simulation

People news

US-Schauspielerin: Trauer um Anne Heche: Schauspielerin nach Unfall gestorben

Job & geld

Geld vom Staat: Förder-Reform: Das müssen Sie für Ihre Sanierung wissen

Auto news

Porsche 911 „Sally Special“: Comic-Carrera wird Wirklichkeit

Internet news & surftipps

«Lohnfindungsprozess»: Verdi ruft Beschäftigte bei Amazon zum Streik auf

Internet news & surftipps

Unternehmen: Südkoreas Präsident begnadigt Samsung-Erbe

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

Terrorverdacht: Verteidiger-Plädoyer im Prozess gegen Franco A. verschoben

Regional hessen

Oberlandesgericht: Urteil im Prozess gegen Offizier voraussichtlich Anfang Juli

Regional hessen

Extremismus: Verhandlungstermin im Prozess gegen Franco A. fällt aus

Regional hessen

Oberlandesgericht: Terrorprozess: Anklage fordert mehrjährige Haftstrafe

Regional hessen

Gerichtsprozess: Mutter und Lebensgefährtin als Zeugen gegen Franco A. aus

Regional hessen

Extremismus: Prozess gegen Franco A. steuert auf Schlussphase zu

Inland

Terrorprozess: Anklage fordert mehrjährige Haftstrafe gegen Offizier

Regional hessen

Extremismus: Verlobte von terrorverdächtigem Offizier als Zeugin