Bätzing: Rechtsruck in Italien «eine echte Gefahr»

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, hat sich kritisch zum Ergebnis der italienischen Parlamentswahl geäußert. «Ein Rechtsruck, eine echte Gefahr für das Zusammenhalten in Europa, aber auch in diesem Land Italien, mit dem wir so eng verbunden sind, ja nicht nur politisch, sondern eben auch kirchlich», sagte der Limburger Bischof am Montag vor Beginn der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Fulda. Die rechtsradikalen Fratelli d'Italia hatten sich bei der Wahl in Italien am Sonntag mit der rechtspopulistischen Lega und der konservativen Forza Italia die Mehrheit im Parlament gesichert.
Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz Georg Bätzing. © Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild
© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Flick wechselt zweimal: Goretzka und Kehrer rein
People news
Leute: UK-Popstar Dua Lipa bekommt albanische Staatsbürgerschaft
People news
Britische Royals : Queen Camilla will ohne Hofdamen auskommen
People news
Musik: «Flashdance»-Sängerin Irene Cara gestorben
Auto news
Führerscheinprüfung in Fremdsprachen : Hocharabisch am stärksten gefragt
Das beste netz deutschlands
Featured: #YoungMakesGreen: So hilft Vodafone Schüler:innen digitale Lösungen gegen den Klimawandel zu entwickeln
Das beste netz deutschlands
Featured: Vodafone Black Week: Jetzt die besten iPhone-Deals sichern
Internet news & surftipps
Sanktionen: Nationale Sicherheit: USA verbannen Huawei-Geräte vom Markt
Empfehlungen der Redaktion
Ausland
Italien: EU-Abgeordnete: Weber muss Rechtsbündnis in Rom verhindern
Ausland
Extreme Rechte: «Wir sind bereit»: Meloni wird Regierungschefin Italiens
Ausland
Extremismus: Fraktionschefin der EU-Grünen warnt vor Rechtsextremismus
Ausland
Rechtes Bündnis: Ultrarechte Meloni als Regierungschefin Italiens vereidigt
Inland
Sozialdemokraten: Löfven neuer Vorsitzender der europäischen Sozialdemokraten
Ausland
Rechtsallianz: Rechtsbündnis hat Mehrheit im italienischen Parlament sicher
Ausland
Neuwahl: Italiens Parteien nach Rücktritt Draghis im Wahlkampfmodus
Inland
Herbstvollversammlung: Bätzing sieht bei Bischöfen deutliche Mehrheit für Reformen