Zivilfahnder stoppen Raser auf Bundesstraße in Südhessen

Fast doppelt so schnell wie erlaubt ist ein Autofahrer auf der Bundesstraße 47 bei Bürstadt in Südhessen unterwegs gewesen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, stoppten Zivilfahnder den 35-Jährigen. Er sei am Donnerstagnachmittag mit 198 Kilometern pro Stunde über einen Streckenabschnitt gerast, auf dem maximal 100 Kilometer pro Stunde erlaubt sind. Den Mann erwarten nun der Polizei zufolge unter anderem 700 Euro Bußgeld und ein dreimonatiges Fahrverbot.
Ein Blaulicht auf einem Einsatzfahrzeug der Polizei. © Daniel Vogl/dpa/Symbolbild
© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Trotz Sieg gegen Frankreich: Tunesien scheidet aus
Tv & kino
Schauspielerin: Christiane Hörbiger mit 84 Jahren gestorben
Gesundheit
Geistiger Abbau: Neues Medikament: Fortschritt bei Alzheimer-Therapie
Internet news & surftipps
Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten kommen
Tv & kino
Schauspieler: Hugh Grant erinnert sich ungern an eine Tanzszene
Tv & kino
Mit 60 Jahren: Schauspieler Tobias Langhoff gestorben
Internet news & surftipps
Kriminalität: Gegen den Hass: Neue Strategie soll Antisemitismus eindämmen
Internet news & surftipps
Technik: Autos sollen am Stuttgarter Flughafen autonom parken können
Empfehlungen der Redaktion
Regional berlin & brandenburg
Südbrandenburg: 17-jähriger Raser mit Mutter mit überhöhtem Tempo gestoppt
Regional mecklenburg vorpommern
Ludwigslust: Raser fällt auf kurzer Strecke dreimal auf: Fahrverbot
Regional nordrhein westfalen
Siegen-Wittgenstein: Mit 80 auf dem Rennrad durch die Radarkontrolle
Regional rheinland pfalz & saarland
Verkehr: Raser verursacht Auffahrunfall auf der A60: Sechs Verletzte
Regional bayern
Prozesse: Raser akzeptiert Urteil nach tödlichem Unfall nicht
Regional bayern
Prozess: Mehr als sechs Jahre Haft nach tödlichem Raserunfall
Panorama
Prozesse: Mehr als sechs Jahre Gefängnis nach tödlichem Raserunfall
Regional bayern
Rosenheim: Mann zweimal in einer Stunde mit Alkohol am Steuer erwischt