Online-Archiv für NS-Opfer: Steigende Zahl an Abfragen

21.04.2022 Das internationale Zentrum über NS-Verfolgung hat im vergangenen Jahr eine deutliche Zunahme an Abfragen in seinem Online-Archiv verzeichnet. Wie die im nordhessischen Bad Arolsen ansässigen Arolsen Archives am Donnerstag mitteilten, wurden 2021 in insgesamt mehr als 900.000 Sitzungen rund 32 Millionen Dokumente zu den Opfern und Überlebenden des Nationalsozialismus aufgerufen. Das entspricht den Angaben zufolge einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 10,9 Prozent. Fast die Hälfte der Abfragen kam demnach aus Deutschland, Polen und Frankreich.

Das Logo von «Arolsen Archives». © Swen Pförtner/dpa/Archivbild

Insgesamt konnten die Arolsen Archives nach eigener Darstellung bei mehr als zwei Dritteln der Abfragen Auskünfte in den Dokumenten finden und Informationen zu den Verfolgungswegen geben. «Diese Zahl ist in den letzten Jahren weiter gestiegen, da die digitale Auswertung der Sammlung immer besser wird», sagte eine Sprecherin.

Eine beim Kölner Rheingold-Institut in Auftrag gegebene repräsentative Studie hatte bereits im Januar ergeben, dass sich die Generation der 16- bis 25-Jährigen stark für die Nazi-Zeit interessiert. Die Sammlung mit Hinweisen zu rund 17,5 Millionen Menschen gehört zum Unesco-Weltdokumentenerbe.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

109. Frankreich-Rundfahrt: Das bringt der Tag bei der Tour de France

Internet news & surftipps

Pressefreiheit: Türkei sperrt Webseite der Deutschen Welle

Reise

Etwa zehn Euro pro Person: Venedig verlangt ab 2023 von Tagestouristen Eintritt

Handy ratgeber & tests

Featured: Sony WH-1000XM5 vs. Sony WH-1000XM4: So hat Sony seine Kopfhörer verbessert

Das beste netz deutschlands

Gefahr für Kinder: Urlaubsfotos im Netz: Was Eltern beachten sollten

Tv & kino

Featured: Alien, Igel und Musiklegenden: Das sind Deine GigaTV-Highlights im Juli

Auto news

Ford SuperVan beim Festival of Speed: Express-Lieferung

Musik news

Musiker: Rocko Schamoni warnt vor «Artensterben in der Kultur»

Empfehlungen der Redaktion

Inland

Geschichte: Großes Interesse der Jugend an NS-Zeit

Regional hessen

Namen von Holocaust-Opfern leuchten am Düsseldorfer Landtag

Regional thüringen

Ohrdruf: Digitales Erinnern an die Häftlinge des Konzentrationslagers