Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Aussagen zu Prinz Reuß in Terrorprozess erwartet

Neun Angeklagte stehen wegen mutmaßlicher Umsturzpläne in Frankfurt vor Gericht. Nun soll es um die Person des mutmaßlichen Rädelsführers der angeklagten «Reichsbürger», Prinz Reuß, gehen.
Justiz
Ein Mikrofon in einem Gerichtssaal. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Beim Frankfurter Terrorprozess gegen mutmaßliche «Reichsbürger» steht an diesem Dienstag voraussichtlich einer der als Rädelsführer Angeklagten im Mittelpunkt, der Frankfurter Unternehmer Heinrich XIII. Prinz Reuß. Zwei Kriminalbeamte sind geladen, um als Zeugen Ermittlungen zu dessen Person zu schildern. Der Angeklagte selbst will sich nach Angaben seiner Anwälte zunächst nicht äußern.

Vergangene Woche hatte in dem aufwendigen Verfahren mit neun Angeklagten die erste Zeugin ausgesagt. Nach zahlreichen Anträgen der Verteidiger hatte sich deren Vernehmung in die Länge gezogen. Dabei war es um die persönlichen Verhältnisse eines anderen Angeklagten gegangen, eines ehemaligen Bundeswehroffiziers.

Den neun Männern und Frauen wird in Frankfurt vorgeworfen, Mitglieder in einer terroristischen Vereinigung gewesen zu sein beziehungsweise diese unterstützt zu haben. Es soll ein bewaffneter Umsturz geplant gewesen sein.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Festspielhaus Bayreuth
Kultur
Debatte um Wagners Sonderstellung vor Bayreuther Festspielen
Tokio Hotel beim Deichbrand-Festival
People news
Tokio Hotel: sehr gefreut über Einladung zu Pride-Konzert
Sarah Connor
People news
Sarah Connor: «Besuchen Sie keine Wal- oder Delfinshows»
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Weltweite IT-Ausfälle - Symbolbild
Internet news & surftipps
Debakel für IT-Sicherheitsfirma Crowdstrike
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix gewinnt acht Millionen Kunden hinzu
Malaika Mihambo
Sport news
Weitspringerin Mihambo gewinnt in London
Flugverkehr am BER eingestellt
Reise
Technische Probleme an Flughäfen: Das sind ihre Rechte