Rücktrittsforderungen: Frankfurter OB kündigt Statement an

Nach dem jüngsten umstrittenen Verhalten des angeklagten Frankfurter Oberbürgermeisters Peter Feldmann hat dieser nun für Mittwoch ein Statement angekündigt. Der SPD-Politiker werde sich am Vormittag (11.30 Uhr) im Römer vor der Presse äußern, hieß es am Dienstag. Der 63-Jährige ist im Zusammenhang mit der Awo-Affäre wegen Korruptionsverdachts angeklagt und war zudem in den letzten Tagen durch weitere Ausrutscher ausgefallen.
Der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) hält im Kaisersaal neben dem Pokal eine Rede. © Sebastian Gollnow/dpa-Pool/dpa/Archiv

Am Montag hatte sogar seine eigene Partei, die SPD, Feldmann aufgefordert sein Amt niederzulegen. Zuvor hatten sich bereits Grüne, CDU, FDP und Volt für einen Rücktritt ausgesprochen. «Sollte auch dieser Appell verhallen, werden wir gemeinsam mit den Koalitionsparteien die weiteren Schritte bis hin zu einem Abwahlverfahren erörtern», hieß es etwa bei den Grünen.

Am Wochenende war ein Video im Netz aufgetaucht, in dem Feldmann auf dem Flug zum Eintracht-Finale nach Sevilla von Flugbegleiterinnen spricht, «die mich hormonell am Anfang erst mal außer Gefecht gesetzt haben».

Am vergangenen Donnerstag hatte das Stadtoberhaupt zudem auf der Pokalfeier im Römer für Irritationen gesorgt. Dort nahm er zunächst Eintracht-Kapitän Sebastian Rode und Trainer Oliver Glasner den Pokal aus der Hand, um damit in Richtung Kaisersaal vorwegzuschreiten. Bei seiner Rede sprach der OB, der sich selbst als Eintracht-Fan bezeichnet, dann mehrere Namen der Spieler falsch aus. Feldmann selbst bedauerte sein Auftreten bei der Party und auch für seinen Spruch im Flieger entschuldigte er sich später.

Im März hatte die Frankfurter Staatsanwaltschaft Anklage wegen eines hinreichenden Tatverdachts der Vorteilsannahme erhoben. Feldmanns Frau soll als Leiterin einer Awo-Kita «ohne sachlichen Grund» ein übertarifliches Gehalt bezogen haben, wie es hieß. Zudem habe die Arbeiterwohlfahrt (Awo) Feldmann im Wahlkampf 2018 durch Einwerbung von Spenden unterstützt. Im Gegenzug habe er die Interessen der Awo Frankfurt «wohlwollend berücksichtigen» wollen.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
8. Spieltag: FC Bayern jubelt wieder - Musiala brilliert gegen Leverkusen
Games news
Featured: Google Stadia wird eingestellt: Das musst Du jetzt wissen
People news
Enthüllungsjournalist: Klimmzüge & Tischtennis - Günter Wallraff wird 80
Internet news & surftipps
Cyberkriminalität: BSI warnt vor Sicherheitslücke in Microsoft Exchange
People news
Abschied: Ferfried Prinz von Hohenzollern ist tot
Handy ratgeber & tests
Featured: Smarter Garten: Pflanzen-Apps und clevere Technik vereinfachen die Gartenarbeit
Wohnen
Hydraulischer Abgleich : Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung
Auto news
Panorama: Oldtimer-Rallye Colorado Grand: Dem Himmel so nah
Empfehlungen der Redaktion
Regional hessen
Parteien: Frankfurter SPD fordert umgehenden Rücktritt von OB Feldmann
Inland
Vorkommnisse: Nach Rücktrittsforderungen: Frankfurter OB will sich äußern
Regional hessen
Kommunen: Frankfurter OB Feldmann will Ende Januar 2023 abtreten
Inland
Anklage: Anklage zugelassen - Frankfurts OB muss vor Gericht
Regional hessen
Affäre: Anklage zugelassen: Oberbürgermeister muss vor Gericht
Inland
Kommunen: Umstrittener Frankfurter OB will Ende Januar 2023 abtreten
Regional hessen
Korruptionsvorwürfe: Frankfurter Oberbürgermeister nimmt zu Rücktritt Stellung
Regional hessen
Forderung: Frankfurter OB trotzt Rücktrittsforderung aus eigener Partei